Literatur Literatur-Nobelpreis für Tranströmer

Der Literatur-Nobelpreis geht dieses Jahr an den Schweden Tomas Tranströmer. Der Poet überzeugte die Jury durch klare Bilder und treffende Metaphern.
Nobelpreisträger: Der Poet Tomas Tranströmer

Nobelpreisträger: Der Poet Tomas Tranströmer

Foto: JESSICA GOW/ AFP

Stockholm - Der schwedische Poet Tomas Tranströmer wird mit dem diesjährigen Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Der 80-jährige Tranströmer ermögliche den Lesern durch seine "dichten, klaren Bilder einen neuen Zugang zur Wirklichkeit", hieß es zur Begründung.

Der Sprecher der Königlich-Schwedischen Akademie sagte: "Tranströmer ist einer der größten Poeten unserer Zeit." Die meisten der Gedichtsammlungen des Schweden seien durch "treffende Metaphern" und Konkretheit gekennzeichnet. Tranströmers Werke wurden in rund 50 Sprachen übersetzt. Auf Deutsch sind 13 Gedichtbände von ihm erschienen.

Vor der Bekanntgabe hatten Wettbüros US-Folksänger Bob Dylan als heißesten Anwärter auf den Literatur-Nobelpreis gehandelt. Tranströmer hatte dagegen wenig Beachtung gefunden.

Die Auszeichnung ist mit umgerechnet 1,1 Millionen Euro dotiert. Sie wird zusammen mit den anderen Nobelpreisen traditionsgemäß am 10. Dezember überreicht, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel.

ms/afp/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.