Nach Datenpanne Wikileaks veröffentlicht Depeschen ungeschwärzt

Aufgrund des Datenlecks hat die Internetenthüllungsplattform Wikileaks die geheimen US-Depeschen und damit die Informanten der US-Botschaften jetzt selbst veröffentlicht. Der Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, Siegfried Kauder, forderte unterdessen schärfere Geheimhaltungsvorschriften.
Geheimes Dokument: Wikileaks hat im Zusammenhang mit der nicht gewollten Veröffentlichung geheimer US-Botschaftsdokumente schwere Vorwürfe gegen einen Journalisten der britischen Zeitung "The Guardian" erhoben

Geheimes Dokument: Wikileaks hat im Zusammenhang mit der nicht gewollten Veröffentlichung geheimer US-Botschaftsdokumente schwere Vorwürfe gegen einen Journalisten der britischen Zeitung "The Guardian" erhoben

Foto: Oliver Berg/ dpa
sk/dpa-afx