Wohnmarkt Baugenehmigungen legen kräftig zu

Die Unruhe an den Finanzmärkten, die das Geld der Anleger in sichere Anlagen treibt, sowie der Konjunkturaufschwung machen sich offenbar in der Statistik der deutschen Baugenehmigungen bemerkbar: Laut Statistischem Bundesamt stiegen diese im ersten Halbjahr rapide an.
Schaffe, Schaffe, Häusle baue: Die Deutschen finden offenbar wieder mehr Freude am Eigenheim

Schaffe, Schaffe, Häusle baue: Die Deutschen finden offenbar wieder mehr Freude am Eigenheim

Foto: Armin Weigel/ picture alliance / dpa

Wiesbaden - Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Von Januar bis Juni seien 108.600 neue Wohnungen und damit 27,9 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum genehmigt worden, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

Besonders stark war demnach im ersten Halbjahr die Nachfrage nach Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser, die 30,4 Prozent zulegten. Für Mehrfamilienhäuser seien 30,2 Prozent mehr Anträge genehmigt worden. Bei Wohnungen in Zweifamilienhäusern sei das Plus mit 16,5 Prozent dagegen weniger stark ausgefallen.

cr/dapd
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.