Umfrage Führungskräfte zweifeln an der FDP

Führungskräfte stellen der FDP ein vernichtendes Zeugnis aus. Eine Umfrage des manager magazins ergab: Die weitaus größte Mehrheit glaubt nicht, dass sich Parteichef Philipp Rösler in der Berliner Koalition durchsetzen kann. Viele sehen die Liberalen nicht einmal im nächsten Bundestag.
Von Astrid Maier
Der alte und der neue Chef: Laut mm-Umfrage trauen Deutschlands Führungskräfte weder dem FDP-Vorsitzenden Rösler (l.) noch Außenminister Westerwelle viel zu

Der alte und der neue Chef: Laut mm-Umfrage trauen Deutschlands Führungskräfte weder dem FDP-Vorsitzenden Rösler (l.) noch Außenminister Westerwelle viel zu

Foto: MORRIS MAC MATZEN/ REUTERS

Hamburg - Deutschlands Führungskräfte haben ein vernichtendes Urteil über die Zukunftsfähigkeit der FDP unter der neuen Führung von Parteichef Philipp Rösler gefällt. Die Mehrheit - 83 Prozent - der Entscheider traut dem neuen FDP-Vorsitzenden nicht zu, sich in der Koalition gegen Regierungschefin Angela Merkel durchzusetzen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von manager magazin unter rund 400 Entscheidern (Erscheinungstermin: 24. Juni).

Entsprechend skeptisch ist die Mehrheit, ob die FDP überhaupt im nächsten Bundestag vertreten sein wird: 47 Prozent verneinen diese Frage, weitere 11 Prozent sind unentschlossen. Auch plädiert die Mehrheit (78 Prozent) dafür, dass Ex-Parteichef Guido Westerwelle sein Amt als Außenminister zur Verfügung stellen sollte.

Vom 9. bis 15. Juni befragte manager magazin rund 400 leitende Angestellte, Selbstständige mit eigenen Betrieben sowie Freiberufler mit mindestens einem Beschäftigten. Die Interviewteilnehmer wurden aus einem festen Personenkreis ausgewählt - 1090 Entscheider aus verschiedenen Branchen und Regionen. Zur genauen Methodik siehe manager-magazin.de/Entscheiderpanel.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.