Euro-Stabilitätspakt EU-Finanzminister billigen Reform

Die EU-Finanzminister haben die Reform des Euro-Stabilitätspaktes gebilligt. Sie sieht frühere und härtere Sanktionen gegen Defizitsünder sowie erstmals auch Strafen für eine zu hohe Gesamtverschuldung vor. Zudem müssen die Euro-Staaten künftig ihre Haushaltspläne von Brüssel absegnen lassen.
cr/dpa-afx/apd
Mehr lesen über