Aktionärsinteressen "Keine Waffengleichheit"

Wenn es um die Interessen ihrer Aktionäre geht, stellen sich viele deutsche Konzerne nach wie vor quer, beklagt Börsenprofi Christian Strenger. Im Gespräch mit dem manager magazin fordert das Gründungsmitglied der deutschen Corporate-Governance-Kommission professionelle Investoren auf, stärker für die Rechte der Anleger einzutreten.
Von Ulric Papendick
Christian Strenger: "Vielleicht nicht alles erreicht, was wir uns vorgenommen hatten"

Christian Strenger: "Vielleicht nicht alles erreicht, was wir uns vorgenommen hatten"

Mehr lesen über