Niedersachsen McAllister zum Ministerpräsidenten gewählt

Der niedersächsische Landtag hat den bisherigen CDU-Fraktionschef David McAllister zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Er folgt auf den neugewählten Bundespräsidenten Christian Wulff, der gestern als Regierungschef zurückgetreten war.
Jüngster Regierungschef Deutschlands: David McAllister ist neuer Ministerpräsident von Niedersachsen

Jüngster Regierungschef Deutschlands: David McAllister ist neuer Ministerpräsident von Niedersachsen

Foto: DDP

Hannover - Der Landtag hat in Hannover den bisherigen CDU-Fraktionschef David McAllister zum neuen Ministerpräsidenten Niedersachsens gewählt. Der 39-Jährige erhielt am Donnerstag 80 von 148 abgegebenen Stimmen. Gegen ihn stimmten 67 Abgeordnete.

Der Landtag war am Vormittag zu einer Sondersitzung zur Wahl eines neuen Ministerpräsidenten zusammengekommen. Der bisherige Amtsinhaber Christian Wulff (CDU) war nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten am Mittwochabend zurückgetreten. Einziger Kandidat für seine Nachfolge war McAllister, ein langjähriger Vertrauter Wulffs. Seine Wahl galt aufgrund der Stimmenmehrheit der Koalitionsfraktionen von CDU und FDP als sicher.

Mit 39 Jahren ist der Deutsch-Schotte McAllister nun Deutschlands jüngster Regierungschef. Am Mittag soll er vereidigt werden. Dann wird er seine erste Regierungserklärung halten. Auch die gesamte Landesregierung muss neu im Amt bestätigt und vereidigt werden. Das Kabinett will McAllister zunächst nicht verändern.

cr/afp
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.