Jubel, Trubel, Nüchternheit: Wie die D-Mark in die DDR kam
Foto: Peter Kneffel/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

Jubel, Trubel, Nüchternheit: Wie die D-Mark in die DDR kam

Thilo Sarrazin Billionentransfers waren einkalkuliert

Als Referatsleiter im Finanzministerium hat Thilo Sarrazin 1990 die deutsch-deutsche Währungsunion in vier Tagen ausgearbeitet. Im Gespräch mit manager magazin erklärt der Bundesbank-Vorstand, warum die Währungshüter damals nicht viel zu sagen hatten - und die Bundesrepublik in der Euro-Krise nicht wieder so generös sein darf.
Mehr lesen über