Das Internationale Währungschaos (II) Manipulation im großen Stil

Der Euro in der Krise, Dollar und Pfund angezählt, der chinesische Yuan massiv unterbewertet - um auf einen soliden Entwicklungspfad zurückzufinden, braucht die Welt dringend ein neues Währungssystem. Im zweiten Teil der Serie beleuchtet manager magazin die zweifelhafte Rolle der Schwellenländer.
Gegengewicht zum Westen: Der Kreml in Moskau

Gegengewicht zum Westen: Der Kreml in Moskau

Foto: Yuri Kochetkov/ DPA
Mehr lesen über