Samstag, 20. Juli 2019

Weinempfehlungen vom Sommelier Hipsterstoff von Außenseitern

Ein Franzose in den USA, eine Georgierin allein auf weiter Flur - und eine Widerstandskämpferin.

Bionic Frog, 2008

Zum Entdecken: Der Wilde aus Washington

Bionic Frog, 2008: Syrah, Cayuse, Walla Walla Valley, USA, www.secwines.com; 299 Dollar

Survival Kid: Athénaïs de Béru macht zur Not auch aus Trauben von anderen Winzern tollen Wein

Diese Weine haben gerade Kultstatus. Jedes Jahr werden nur 300 Kisten produziert. Christophe Baron kommt aus der Champagne, ist als Weinmacher um die Welt gereist. Als Praktikant in Australien haben sie ihn Bionic Frog genannt. Im Staat Washington fand er ein Stück Land mit kartoffelgroßen Steinen, schwer zu bewirtschaften. Anfangs wurde er belächelt als erster biodynamischer Winzer, nun nicht mehr. Andere Winzer folgten, nun ist Walla Walla das Napa Valley des Nordens.

Das Klima ist gut für Rotweine, warm am Tag, nachts kühl. Inzwischen liest der Meister die Trauben früher, das gibt den Weinen mehr Frische - statt des sehr intensiven Stils, der ihn vor zehn Jahren berühmt machte. Die Weine sind jetzt trinkbarer. Mit so viel Frucht, Energie und Rauchigkeit ist der 2008er Syrah ein Klassiker zu Schmorbraten und ideal zu Ente à l'Orange. Wenn man ihn bekommt.

Seite 1 von 3

© manager magazin 2/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung