Mittwoch, 13. November 2019

Handgemalte Tapeten von Londoner Künstlerin Luxus-Tropenwald im Wohnzimmer

Handgemalte Tapeten: Künstlerin Sian Zeng inszeniert ganze Räume
Jon Day/Sian Zeng

Die Londoner Künstlerin Sian Zeng inszeniert Räume mit handgemalten Tapeten.

Der Durchbruch kam, als US-Schauspielerin Hilary Duff sechs Rollen Magnettapete für das Kinderzimmer orderte. Den Prototyp (Magnetkleister unter der Tapete, auf der dann Sticker haften) hatte Sian Zeng (35) schon 2009 als Abschlussarbeit für die Central St. Martins School in London entwickelt. Mit Magnetstickern von Dinosauriern, Märchenfiguren oder was auch immer lassen sich auf Tapeten Geschichten spielen.

Tapeten, lange geschmäht als Überbleibsel der Gelsenkirchener-Barock-Ära und Inbegriff der Spießigkeit, erleben in Zeiten von Cocooning und Hygge-Hype ein Revival. Je opulenter, desto besser.

Genau Sian Zengs Ding: Geboren ist sie in China, aufgewachsen in Ungarn, und nichts fasziniert sie mehr als Geschichten und Erzählungen; Volksmärchen und Fabeln aus ihrer Kindheit, Ballettaufführungen, Filme oder die Fotografie eines Tim Walker. Für ihren kosmopolitischen Zeichenstil wurde die Ökonomin - die Eltern bestanden auf einer "akademischen Ausbildung" - mehrfach preisgekrönt (Elle Decoration Young Talent of the Year Award; Maison-et-Objet-Les-Découvertes-Preis). Ihr Meisterstück: Wuchernde Natur- und Pflanzenpanoramen, handgezeichnet mit chinesischer Tusche, wie die Tapete "Hua Trees" - Hua bedeutet wörtlich übersetzt "prosperierend" und bezieht sich allgemein auf das chinesische Volk.

Die Natur zieht sie beim Entwerfen ihrer Tapeten "immer wieder magisch an", sagt sie. "Das bringt eine gewisse Ruhe in einen Raum." Tapeten sind für sie "wie die Kulissen in einem Theaterstück". So entwirft sie unter anderem Clematisranken (siehe Fotostrecke: Handgemalte Tapeten), Tropenwälder, Berglandschaften. Auf ihrer Website sianzeng.com gibt sie Dekotipps, Do-it-yourself-Ratschläge und präsentiert visuelle Ideen für sämtliche Zimmer.

Für 215 Euro kann man mal probekleistern, etwa mit einer Rolle "Classic Hua Trees Grey Wallpaper", 2,1 Meter mal 3,2 Meter, oder der Tapete "Clematis".

© manager magazin 6/2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung