Unternehmer Markus Meindl über sein liebstes Hobby: die Jagd "Dieser Moment brennt sich im Gehirn ein"

Markus Meindl, Inhaber von Meindl Fashion.

Markus Meindl, Inhaber von Meindl Fashion.

manager magazin: Herr Meindl, warum Jagen? Was ist der Kick daran?

Markus Meindl: Jagen ist unglaublich vielseitig: Abenteuer und Verantwortung, Adrenalin und extreme Ruhe. Der Kick: im richtigen Augenblick die richtige Entscheidung zu treffen. Dieser Moment brennt sich im Gehirn ein.

mm: Wie kamen Sie dazu?

Meindl: Unsere Produkte sind sehr eng mit der Jagd verbunden. Als Jugendlicher durfte ich manchmal als Treiber mitgehen. Ich lernte den Respekt vor der Natur und dem Wild. Seither bin ich fasziniert.

mm: Wie oft gehen Sie zur Jagd?

Meindl: Ich liebe die Hochgebirgsjagd auf Gams und Hirsch und weiß, dass alles seine Zeit hat. Die interessanteste beginnt für mich im August und endet im Dezember. In diesen Monaten versuche ich, wöchentlich zum Jagen zu kommen, meist klappt das nicht. Aber manchmal habe ich doch drei Nachmittage am Stück Zeit und kann meiner Leidenschaft folgen.

mm: Und wenn keine Zeit bleibt?

Meindl: Verschiebe ich die Sehnsucht auf die nächste Woche.

mm: Ihr größter Erfolg?

Meindl: Jagden sind für mich Erlebnisse, nicht Erfolge. Mein größtes Erlebnis war die Elchjagd in Kanada. Mein schlechtestes eine langweilige Niederwildjagd.

mm: Ihr nächstes Ziel?

Meindl: Bergbüffel in Tansania.

mm: Was lehrt Sie Jagen fürs Leben?

Meindl: Geduld und Ausdauer.