Dienstag, 21. Mai 2019

Rolex als Geldanlage Perlentauchen mit Rolex

Höhentaucher: Rekordstück (l.) und "Red Sub"

Welche Submariner-Modelle als Anlagestücke taugen.

Die Taucheruhr Rolex Submariner ist eine Trophäe für Sammler. Das bestätigte die Christie's-Auktion vom Juni 2018 in New York, wo eine frühe Version der Referenz 6538 mit seltenem Zifferblatt einen neuen Submariner-Höhenrekord von 1.068.500 Dollar aufstellte.

Helmut Crott
  • Copyright: Benoit Mahaux
    Benoit Mahaux
    Helmut Crott ist Experte für Vintage-Uhren und berät auch das Auktionshaus Phillips. Sie erreichen ihn über vintagewatchexperte.com.

Doch es geht auch günstiger: Die Vintage-Modelle 5508, 6536, 5512, 5513, 1680 kosten je nach Seltenheit, Zifferblatt, Zustand samt Etui und Zertifikat 8000 bis 80.000 Euro. Ein besonders interessantes Modell ist die Referenz 1680, die erste Submariner mit Datumsanzeige. Mit weißem Schriftzug gibt es sie schon für 8000 Euro.

Als Anlage reizvoller ist die Version mit dem roten Submariner-Aufdruck bei 6 Uhr. Ihr Auktionspreis ist binnen 25 Jahren von 6000 Mark auf 18.000 bis 22.000 Euro gestiegen. Ein Prachtstück (Foto links) mit interessanter Provenienz erzielte kürzlich in Genf sogar schon 24.000 Euro. Die Preise dürften weiter zulegen.

© manager magazin 8/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung