Freitag, 6. Dezember 2019

Eine neue Ära des Datenschutzes Hackerparadies - was Unternehmen künftig blüht und droht

Cyber-Angriff: Auf den Schaden kommen künftig hohe Strafen obendrauf. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU, die im Mai 2018 finale Rechtskraft erlangt, kennt keine Kompromisse
Getty Images
Cyber-Angriff: Auf den Schaden kommen künftig hohe Strafen obendrauf. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU, die im Mai 2018 finale Rechtskraft erlangt, kennt keine Kompromisse

6. Teil: Die fünf schlimmsten Datendiebstähle der 2010er Jahre

Die fünf schlimmsten Datendiebstähle der 2010er Jahre

YAHOOHACK

Im Sommer 2013 wurden beim größten Cyberangriff aller Zeiten sämtliche Konten kompromittiert - Hacker stahlen die Mailadressen von drei Milliarden Kunden.

ZIEL US-SCHUFA

Im Frühsommer 2017 klauten Datendiebe bei der US-Wirtschaftsauskunftei Equifax Finanzinformationen von bis zu 143 Millionen US-Bürgern. CEO Richard Smith musste gehen.

KRANKE KASSE

Bei Anthem, einem der größten Krankenversicherer der USA, griffen Anfang 2015 Internetkriminelle 80 Millionen Datensätze von Kunden samt Gehaltsinformationen ab.

SONY-SABOTAGE

Rund vier Wochen fiel im Frühjahr 2011 das Spielernetz der Playstation aus. Kreditkartendaten von 77 Millionen Abonnenten wurden bei der Attacke gestohlen.

SEXSKANDAL

Im August 2015 erbeuteten Kriminelle bei Ashleymadison.com rund 40 Millionen Nutzerdaten samt erotischen Vorlieben. Es läuft eine Sammelklage gegen das Seitensprungportal.

© manager magazin 11/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung