Freitag, 20. September 2019

Familie Reimann Die Steuerkünstler

Familie Reimann: Die Steuerkünstler
REUTERS

Der deutsche Clan regiert ein Weltreich aus Putzmitteln und Parfüms. Er selbst bleibt in der Öffentlichkeit unsichtbar. Dafür gibt es gute Gründe.

Hamburg - Ein Küsschen rechts, ein Küsschen links, eine herzliche Umarmung, ein vertrautes Schulterklopfen - die Mitglieder der Industriellenfamilie Reimann, die sich in der Lobby des Mailänder Fünfsternehotels "Four Seasons" begrüßen, sind sich offenbar sehr zugetan.

Der Trupp gibt sich leger. Die sportbegeisterten Reimanns - die meisten von ihnen sind passionierte Skifahrer - ziehen dem formellen Auftritt das Hemd ohne Krawatte vor; die Frauen tragen feine Stoffe, aber keine auffällige Designerware. Braun gebrannt sind sie allesamt und frohgemut.

Die Abgesandten der Familie haben ja auch keinen Grund zur Klage, wenn sie sich alle paar Monate mit den Vorständen ihrer Unternehmen zusammensetzen. Im Gegenteil: Ihre Konzerne wachsen rasant, und der Clan wird von Jahr zu Jahr reicher.

Kaum eine Sippe in Deutschland hat in so kurzer Zeit ein so großes Vermögen - rund zehn Milliarden Euro - angehäuft wie die Reimanns. In nur drei Dekaden verwandelten die vier Familienstämme mit maßgeblicher Unterstützung des Managementtrios Peter Harf (66), Bart Becht (55) und Bernd Beetz (61) einen mittelständischen Chemiebetrieb, den sie 1984 geerbt hatten, in ein weltumspannendes Imperium.

Während so manche Familienfirma von der zweiten, spätestens von der dritten Generation heruntergewirtschaftet wird, lief es bei der ursprünglich im Kurpfälzischen ansässigen Reimann-Dynastie geradewegs umgekehrt: Erst die Ururenkel des Gründers Ludwig Reimann brachten das Vermächtnis der Vorväter zum Erblühen.

Heute sind die Reimanns die bedeutendsten Aktionäre von Reckitt Benckiser Börsen-Chart zeigen, dem führenden Reinigungsmittel- und Hygienekonzern der Welt. Egal ob Calgon, Kukident oder Durex-Kondome - der Absatz von Produkten der hochprofitablen Company brummt.

© manager magazin 6/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung