China Vermintes Gelände

Wer die Spielregeln der Chinesen nicht durchschaut, ist zum Scheitern verurteilt. Bestsellerautor Frank Sieren analysiert, warum selbst Konzerne im Fernen Osten böse hereinfallen.

Erkenntniswert: Danone überwarf sich mit seinem Joint-Venture-Partner, Obi trat ernüchtert den Rückzug an - und selbst der ausgebuffte Medientycoon Rupert Murdoch scheiterte beim Versuch, den TV-Markt in China zu erobern.

Der langjährige China-Korrespondent Frank Sieren ("Die Zeit", ZDF) analysiert anhand von Fallstudien die Probleme der West-Unternehmen in der Volksrepublik und wie chinesische Konzerne unterdessen die Weltmärkte erobern. Sierens These: Wer die Spielregeln der Chinesen nicht durchschaut, ist zum Scheitern verurteilt.

Stil: Allzu viele Fakten beeinträchtigen streckenweise den Lesefluss.

Nutzwert: Eine Erfolgsformel für Geschäfte mit dem Fernen Osten kann Sieren nicht bieten. Expansionswillige deutsche Unternehmen mag das Buch abschrecken, derart haarsträubend sind die Erfahrungen einiger China-Geschädigter. Wer aber die bisherigen Fehler der Westler und die Tricks der Chinesen besser kennt, kann sich womöglich viel Ärger ersparen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.