Mittwoch, 18. September 2019

Hotels Nicht alle Sterne funkeln

Minischreibtische, fehlender Internetanschluss und mysteriöse Armaturen - oft sind es Kleinigkeiten, die Vielreisenden das Leben schwer machen. Welche Herbergen Experten exklusiv für manager magazin empfehlen.

Wo ist bloß wieder die Steckdose? Vier Tage pro Woche ist Stephan Gerhard (52) unterwegs, und nicht selten muss er auf der Suche nach einer Buchse durchs Hotelzimmer kriechen. "Sowohl in alten Grand Hotels als auch in supermodernen Häusern muss ich oft eine Lampe ausstöpseln, ehe ich mein Handy oder meinen Laptop aufladen kann", klagt der Gründer und Chairman des Touristik-Beratungsunternehmens Treugast Solutions Group.

Minischreibtische, fehlender Internetanschluss und mysteriöse Armaturen - oft sind es Kleinigkeiten, die Vielreisenden das Leben schwer machen. "Eine imposante Fassade oder eine beeindruckende Lobby sind absolut kein Kriterium für Geschäftsreisende", sagt Michael Kirnberger (59), Head of Corporate Travel Services bei der Darmstädter Merck KGaA Börsen-Chart zeigen und Präsident des Verbandes Deutsches Reisemanagement (VDR).

Unabhängig von persönlichen Vorlieben und der jeweiligen Hotelkategorie gibt es für Kirnberger und Gerhard deshalb Musskriterien, die jede Business-Herberge erfüllen sollte: angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis, professioneller Service, großzügiger Arbeitsbereich mit Internetanschluss, gute Verkehrsanbindung, Parkmöglichkeit sowie kein Nepp bei typischen Nebenleistungen wie Businesscenter, Spa, Minibar oder Frühstück.

Exklusiv für manager magazin wählten Kirnberger und Gerhard die von ihnen favorisierten Häuser in Deutschland und im Ausland aus. Die beiden Reiseprofis stützten sich bei ihren Empfehlungen sowohl auf eigene Erfahrungen als auch auf die ihrer Mitarbeiter, Kunden und Mitglieder.

Wer nach diesen Listen bucht, bettet sich gut. Was nicht heißt, dass nicht auch andere Häuser businesstauglich sind. Zahlreiche Hotelketten wie Hilton Börsen-Chart zeigen, Accor Börsen-Chart zeigen, Marriott oder die Innside Premium Hotels bieten ohnehin seit Jahren Offerten für Geschäftsreisende an und werden deshalb von Reisestellen der Firmen bevorzugt gebucht.

Selbstständigen und kleineren Unternehmen, die nicht über eine Reisestelle verfügen, bietet der VDR Hilfestellung bei der Hotelsuche in Deutschland an. Seit 2001 zertifiziert der Verband auf Antrag Business-Herbergen in allen Preiskategorien, sofern diese mindestens zehn Kriterien erfüllen. Das Anforderungsprofil reicht von Mobilfunkerreichbarkeit im Zimmer über kleines Frühstück (Kaffee und Croissant) bis hin zur geprüften Matratzenqualität.

© manager magazin 7/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung