Aufgelesen Zitate, Aperçus und goldene Worte

"Wir sind nicht das einzige Unternehmen, das im Zehnjahresrhythmus seine Strategien überdenkt. Es mag schon richtig sein, dass nicht alle Entscheidungen von außen nachvollziehbar waren."

Dieter Zetsche,
Vorstandschef von Daimler,
zum Verkauf von Chrysler


"Für ihn ist Teamwork eben, wenn alle tun, was er will. Das betrifft auch den Aufsichtsrat."

Gerhard Schröder,
Ex-Bundeskanzler (SPD), über den VW-Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch


"Diesen Vorgang 'Verkauf' zu nennen, wäre Euphemismus. Wenn Sie die Müllabfuhr dafür bezahlen, dass die Ihre Tonne leert, haben Sie dann Ihren Müll an die Müllabfuhr verkauft?"

Jürgen Meyer,
Fondsmanager bei SEB, über
Daimlers Trennung von Chrysler


"Als ich zur Deutschen Bank kam, bekam ich zwei Millionen Mark. Wenn ich heute ein vergleichbares Gehalt hätte, würde ich jeden Respekt verlieren. Man würde sagen: 'Der hat keinen Marktwert.'"

Josef Ackermann,
Vorstandschef der Deutschen Bank,
über sein Jahressalär von 13,2 Millionen Euro


"Rein technisch gesehen: Wenn irgendwo Präservative fehlten, war ich auch dafür zuständig. Oder Viagra."

Klaus-Joachim Gebauer,
Ex-Personalmanager bei VW und einer
der Hauptbeschuldigten im Lustreisenskandal