Montag, 18. November 2019

Was macht eigentlich Martin Bangemann?

2. Teil: Über den Preis kann man reden

Geblieben ist dagegen seine Geschäftstüchtigkeit. Seit sieben Jahren betreibt er die Firma MB Consultants. Rund 2,5 Millionen Euro setzte der Ein-Bangemann-Betrieb bislang um. Doch auch die vermutlich letzte noch verbliebene Geldquelle scheint langsam auszutrocknen: 2005 betrug der Umsatz nur noch mickrige 36.000 Euro.

Kollegentreff: Bangemann (2.v.l.) im Februar 2007 bei einer Veranstaltung in Berlin zwischen Amtsvorgänger Friedrichs (l). und seinen Nachfolgern Haussmann, Müller und Glos
Dass seine Zeiten endgültig vorbei sind, zeigt auch ein Anruf bei der englischen Redenagentur Celebrity Speakers. Der Mitarbeiter erklärt, der Politpensionär halte besonders gern Vorträge über "irgendwas mit Telekommunikation". Konkreter sind da schon die Preisvorstellungen des Marktwirtschaftlers: 20.000 Euro plus Spesen.

Da Angebot und Nachfrage bei dieser Gage offenbar nicht recht zueinanderfinden, preist der Mitarbeiter seine rhetorische Karteileiche an, als ginge es um einen Schlagersänger, der zur Baumarkteröffnung trällern soll: Bangemann bleibe gern länger als 90 Minuten und könne auch kurzfristig kommen, sehr kurzfristig sogar. Und wenn das noch nicht reiche: Über den Preis könne man auch noch mal reden.


Zur Person

Martin Bangemann war in den 80er Jahren FDP-Vorsitzender und Bundeswirtschaftsminister. 1989 wechselte er in die Europa-Politik und wurde Kommissar in Brüssel. Dort verantwortete der Jurist unter anderem das Ressort Telekommunikation.

Noch während seiner Amtszeit fädelte er 1999 seinen Wechsel zum spanischen Telekomriesen Telefónica ein. Dafür erntete er jedoch so heftige öffentliche Kritik, dass er seine Beratertätigkeit erst ein Jahr später begann. Nach einiger Zeit verließ er unter nebulösen Umständen den Madrider Konzern.

Bangemann ist seit 45 Jahren mit seiner Frau Renate verheiratet und hat fünf erwachsene Kinder.

Seite 2 von 2

© manager magazin 6/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung