Montag, 22. Juli 2019

Geldanlage Das Beste aus aller Welt

9. Teil: Der Osteuropa-Investor

Stefan Böttcher: Der Osteuropa-Investor

Der Manager: Stefan Böttcher hat diverse Schwellenländerfonds der britischen Fondsgesellschaft Charlemagne Capital Börsen-Chart zeigen unter sich. Der ausgewiesene Osteuropa-Experte versteht sich als "Stockpicker", das heißt, er sucht gezielt nach unterbewerteten Titeln in den Emerging Markets oder nach Unternehmen, die im Wesentlichen dort Geschäfte machen. Bei der Auslese konzentriert sich Böttcher auf Aktien der zweiten und dritten Reihe.

Osteuropa-Experte: Stefan Böttcher sucht nach Chancen in Osteuropa, Asien und Lateinamerika
Die Stimmung: Die Befürchtungen um den drohenden Absturz der Schwellenländer teilt Böttcher nicht. Die neuen Schwergewichte in Osteuropa, Asien und Lateinamerika seien politisch und wirtschaftlich stabiler denn je.

Die Favoriten: Böttcher hat Aktien von Tata Motors Börsen-Chart zeigen gekauft, einem indischen Automobilhersteller, der die Emerging Markets mit billigen Fahrzeugen versorgen will. In Polen interessiert ihn die US-Firma CEDC Börsen-Chart zeigen, die von Warschau aus den polnischen Wodka-Markt aufrollt. Außerdem hält Böttcher Aktien der türkischen Akbank (ISIN US0097195012).

Auf in den wilden Osten: Eine Auswahl kalkulierter Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Osteuropa
Investmentfonds Chart Performance *
 1 Jahr  3 Jahre  5 Jahre
Nestor Osteuropa Fonds Börsen-Chart zeigen 49,57 41,36 31,14
Thames River Eastern European Fund Börsen-Chart zeigen 48,41 43,03 30,82
MLIIF Emerging Europe Fund A2 Börsen-Chart zeigen 52,10 46,32 29,89
Griffin Eastern European Fund Börsen-Chart zeigen 33,36 35,37 29,56
Adig Fund European Emerging Market Equity P Börsen-Chart zeigen 42,27 39,13 28,82
Durchschnitt aller Fonds 40,91 36,87 24,02
* in Prozent pro Jahr. Quelle: Feri; Stand: 30. Juni 2006

© manager magazin 6/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung