Samstag, 25. Mai 2019

Edelschneider Stil nach Maß

2. Teil: Perfektion ab 2500 Euro aufwärts

Es geht wieder aufwärts mit dem alten, vor zehn Jahren fast vom Aussterben bedrohten Handwerk. Neue Ateliers werden eröffnet, aber auch neue Kunden unterziehen sich freudig der Bekleidungsprozedur. Vor allem junge Männer auf der Suche nach Bürgerlichkeit überwinden die Hemmschwelle und drängen in die Studios.

Traditionsbewusst: Drei oder mehr Anproben müssen es in der Maßschneiderei Arnulf schon sein
Neben Politikern und Künstlern unterziehen sich vor allem Manager den ästhetisch einträglichen Maßnahmen der Schneiderei. Und sind gern bereit, zwei oder drei Anproben mit einer Wartezeit von vier Wochen in Kauf zu nehmen und Preise von mindestens 2500 Euro (beim Hamburger Schneider Tom Reimer) zu bezahlen.

Es kann aber noch teurer werden. "Ein guter Maßanzug ist unter 3200 Euro gar nicht machbar", behauptet einer der Altvordern der Zunft, der 69-jährige Berliner Obermeister Volkmar Arnulf. In einer der besten Lagen am Ku'damm ansässig und Herr über fünf Gesellen und einen Lehrling, hält er es mit den Traditionen seines Handwerks und pflegt mit drei und mehr Anproben einen nahezu unzeitgemäßen Perfektionismus. Sein Motto: "Man darf zu keinem Zeitpunkt sagen: So ist es, jetzt kann man nichts mehr ändern."

Die Kunst der Anpassung war vor allem bei seinem prominentesten Kunden gefordert - dem Ex-Kanzler Kohl. "Kleine Menschen", sagt der Textilzauberer, "kann ich größer, dicke schlanker erscheinen lassen, einen starken zehn bis zwanzig Pfund leichter machen."

Ein Umstand, der zu den Vorzügen der Maßschneiderei zu rechnen ist. Denn die eingebauten Stoffreserven verleihen den Anzügen aus der Maßschneiderei eine lange Lebensdauer.

Nimmt der Mann nach der Schneiderstatistik in zehn Jahren rund fünf Zentimeter an Umfang zu, so kann ein Maßanzug so ausgelegt sein, dass er 10 bis 15 Jahre getragen werden kann. Eine gehörige Zeitspanne, zumal die Herrenmode sich nur im 10-Jahres-Rhythmus merklich ändert.

© manager magazin 4/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung