Donnerstag, 14. November 2019

100 Tage ohne Chef Sturmfreie Bude

2. Teil: "95 Prozent der Akquise kam von mir"

Mai 2004, Leinfelden-Echterdingen: Es gibt Mineralwasser und Laugenbrezeln, als Glemser den engsten Mitarbeitern verkündet, dass er das Unternehmen für hundert Tage im Stich lassen möchte. Große Verblüffung: Glemser, für den der Arbeitstag seit sieben Jahren 16 Stunden hat, der seine Unternehmerkarriere als Einzelkämpfer im Kinderzimmer begann, sich von Konzeption über Akquise und Training bis zum Einkauf von Klopapier um alles selbst kümmerte, nimmt eine Auszeit? "Aber dann wurde uns auch klar, welche Chance es bedeutet, völlig selbstständig arbeiten zu müssen", sagt Kurt Spanjersberg (46), Glemsers Stellvertreter.

Abgetaucht: Andreas Glemser beim Schnorcheln mit seinem Sohn ... ... mit Frau und Kindern vor dem Ayers Rock ... ... und in Südafrika am Meer

Familie Glemser auf Weltreise
Bitte klicken Sie auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

Die Firma hat sich gut entwickelt in den vergangenen Jahren, der Umsatz ist jährlich zweistellig gewachsen. Nun ist Cocomin an einem Punkt, an dem sich etwas ändern muss, wenn es weiter aufwärts gehen soll. "95 Prozent der Akquise kam von mir", sagt Glemser. Spanjersberg und Projektleiter Thomas König trotteten immer nur mit.

Am Tag, an dem Glemser seine Weltreise ankündigt, notiert Spanjersberg, Kölscher Akzent, kurze graue Haare, jovialer Typ, auf dem Zettel mit "Meine wichtigsten Aufgaben" für die cheflose Zeit: "Akquise/Kontakte". Jeder der fünf engsten Mitarbeiter schreibt so einen Zettel. Einige Sitzungen später wissen alle, was zu tun ist. Die drei dicksten Brocken: Akquise. Organisationsentwicklung und neue Beratungsprodukte. Der "Post-Pilot".

November 2004, Bonn: Für den "Post-Piloten" soll Cocomin Vertriebler und Leiter in 50 Filialen begleiten und Vorschläge ausarbeiten, wie sich die Post-Finanzprodukte besser verkaufen lassen. Bis zu 50 Prozent des Umsatzes hängen an Großaufträgen wie diesem. Als Glemser ins Flugzeug steigt, ist noch nicht klar, ob Cocomin den Zuschlag erhält.

© manager magazin 9/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung