Spielsachen Schlauer Schuh

Laptop-Tasche, Kleidersack, Trolley - solch profanes Gepäck schleppt der Reisende von Welt nicht mehr mit sich. manager magazin hat sich umgesehen und Nützliches für unterwegs entdeckt: vom denkenden Schuh bis zum elektronischen Fotoalbum.

Die Stammstrecke führt über weichen Waldboden. Doch auf der Dienstreise bleibt dem passionierten Jogger frühmorgens nur eine Runde auf hartem Asphalt. Eine Qual für die Gelenke, wenn der gewohnte Schuh im Gepäck steckt.

Es sei denn, es handelt sich um das neue Modell 1 von Adidas . Das passt sich mit seiner intelligenten Dämpfung beim Laufen ständig dem Untergrund an.

Ein magnetischer Sensor unter der Ferse misst pro Sekunde 1000-mal den Druck auf die Sohle. Ein Mikroprozessor checkt mit fünf Millionen Berechnungen pro Sekunde, ob die Härte des Dämpfungselements noch stimmt und passt über ein batteriebetriebenes Kabelsystem den Schuh an.

Klangteppich

Vielleicht geht an Ihnen ja ein Konzertpianist verloren. Wenn nur nicht so viel Zeit fürs Üben durch Geschäftsreisen verloren ginge. Nun, dem Bühnenauftritt steht ab sofort nichts mehr im Wege.

Mit dem Hand Roll Piano des japanischen Herstellers Yamano kann der Musikfreund sein Instrument überallhin mitnehmen.

Einfach den ein Kilo schweren Klangteppich ausrollen, und schon perlen die Melodien aus dem batteriebetriebenen Lautsprecher. Klar, die Gummimatte klingt nicht so satt wie der Steinway-Flügel, aber dank Kopfhörer leidet auch kein unfreiwilliges Publikum.

Die neuen Wegweiser

Reise-Album

Wer seine Liebsten gern in die Tasche stecken und auf Reisen immer bei sich tragen möchte, hat es nun leichter. Er kann das Fotoalbum zu Hause lassen. Das 225 Gramm leichte Portable Media Center YH-999 von Samsung  speichert auf 20 Gigabyte Festplatte Videos, Fotos und Musik.

Vorführen lassen sich die Bilder von Gattin, Kind, Haus und Jacht auf einem 3,5 Zoll großen TFT-Monitor. Wem der zu klein ist, der schließt das 10 x 10-Zentimeter-Gerät an einen Computer oder Beamer an.

Mobiler Wegweiser

Auftauchen aus der U-Bahn. Das Restaurant soll ganz in der Nähe sein, doch die Straße ist auf dem Umgebungsplan nicht eingezeichnet. Wie gut, wenn jetzt das Handy über das Zusatzgerät Mobile 5 von TomTom  verfügt.

Ein GPS-Empfänger in der Manteltasche lokalisiert den Fußgänger. Auf dem Display des Telefons erscheint eine Karte mit der markierten Strecke, und eine freundliche Stimme weist den Weg.

Aber nur, wenn der Suchende ein neues Smartphone besitzt, auf dem die TomTom-Software läuft. Der Pfadfinder funktioniert auch im Mietwagen oder auf dem Rad

Black Beauty

Laptop-Tasche, Kleidersack, Trolley - solch profanes Gepäck schleppt der Mann von Welt nicht mehr. Der wahre Gentleman zeigt sich im Privatjet-Terminal und vor der Maybach-Garage mit seinem Beautycase aus schwarzer Eidechsenhaut.

Das aus feinstem Ziegenleder maßgefertigte Innenleben bietet Platz für Notwendigkeiten wie das silberne Rasierzeug von Tiffany  oder die 400-Euro-Creme von La Mer . In die Fächer passen Manschettenknöpfe, Uhrensammlung und Maßhemd.

Mehr lesen über