Privatbanken Feilschen erlaubt

Was Sie Ihren Privatbankier unbedingt fragen sollten

Wer die richtige Adresse für sein Geld sucht, muss genau wie die Geldprofis einen Schönheitswettbewerb veranstalten. Mit mindestens drei Banken sollten persönliche Gespräche geführt werden. Bernd Venohr, Unternehmensberater bei Bain & Company, hat die wichtigsten Fragen zusammengestellt:

  • Wer wird mich betreuen?


  • Welche Ausbildung hat mein künftiger Berater? Wie lange ist er bei der Bank?


  • Wie viele Kunden betreut ein Berater?


  • Bleibt er mein alleiniger Ansprechpartner? Ist er Teil eines Teams? Wie groß ist das Team und wie setzt es sich zusammen?


  • Wie oft reden wir über mein Geld?


  • Wie viele Kunden betreut ein Partner der Bank persönlich?


  • Wie oft kontrollieren die Partner, ob die gemeinsam erarbeiteten Anlagerichtlinien eingehalten werden?


  • Bietet die Bank ein umfassendes schriftliches Reporting, das auch meine anderen Bankverbindungen und Depots berücksichtigt?


  • Wie sieht die Gebührenstruktur aus? Wie hängen die Gebühren mit der Zahl der Transaktionen und der Wertentwicklung meines Depots zusammen?
Dienstleistungen privater Geldhäuser im Vergleich
Zurück zur Einleitung: Rendite mit Stil

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.