Montag, 25. Mai 2020

Gürtel Helfer am Hosenbund

Seit sich Leistungsträger vom Wohlstandsbauch früherer Zeiten verabschiedet haben, hat der Leibriemen Karriere gemacht. Aber welcher darf's denn sein?

Riccardo Valenti verwendet viel Hirnschmalz auf Hose, Mann und Mode - von Berufs wegen. Der Mittzwanziger aus Parma ist in der väterlichen Gürtelfabrik Cinture Anderson's für Marketing und Vertrieb zuständig. Und so hat er eine verblüffende Antwort auf die Frage gefunden, warum er in Großbritannien weniger Gürtel absetzen kann als in Italien, Deutschland oder Frankreich.

 Lederriemen als Manneszier: Der Gürtel hält Leib und Seele zusammen und sendet geheime Botschaften über den Träger
Andreas Mehner
Lederriemen als Manneszier: Der Gürtel hält Leib und Seele zusammen und sendet geheime Botschaften über den Träger
"Die Briten tragen diese altmodischen Hosen ohne Gürtelschlaufen, weil sie keine italienische Küche haben", erzählt Valenti. "Wir essen gern und viel, deswegen braucht unser Bauch nach Antipasto, Primo, Secondo und Dolce etwas mehr Platz. Also lockern wir nach dem Essen einfach den Gürtel."

In der Tat halten die Briten ihr Beinkleid noch immer gern per Hosenträger. Mit dieser Vorliebe stehen die Inselbewohner allerdings ziemlich isoliert da. Der internationale Manager-Dresscode empfiehlt seit langem den ledernen Leibriemen.

Seit den 60er Jahren gilt der Gürtel als die moderne, sportliche und weltmännische Alternative zu den altväterlichen Hosenträgern. Doch sosehr der Bauchgurt unter Kontinentaleuropäern auch anerkannt sein mag - beim Kauf kommt immer wieder Unsicherheit auf: Wie breit soll er sein? Muss die Farbe exakt mit der des Schuhwerks übereinstimmen? Was trage ich zu Rauleder-Loafern und was zu Exotenledern?

Rainer-Wilhelm Mark, Inhaber der Frankfurter Edelschuhboutique Mark Schuhwerk, hört diese Fragen oft von Bankern und Börsianern, wenn gleich noch der passende Gürtel zum klassischen Rahmengenähten erstanden werden soll. Und er rät, einen Gürtel in der Farbe des Schuhs zu wählen. In der Oberflächenstruktur sollten sich die Leder von Leibriemen und Treter aber unterscheiden. Ansonsten sähe die Kombination aus "wie ein fertig beim Herrenausstatter gekauftes Set", und das wäre nach Meinung des stets im Maßanzug auftretenden Schuhhändlers "fast so schlimm wie Krawatte und Einstecktuch aus der gleichen Seide".

Auch sehr wichtig: "Wenn Sie Schnallenschuhe tragen, müssen Gürtelschließe und die Schuhschnallen aus dem gleichen Metall sein." Und natürlich kann man den Gürtel auch noch auf das Armband der Uhr abstimmen, doch dies sei nur etwas für Leute, grinst Mark, "die es ganz genau nehmen".

© manager magazin 9/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung