EADS-Vorstand Die Lagardère-Boys

Was vier EADS-Vorstände mit ihrem Patron verbindet

Noël Forgeard

(55)

Der Airbus-Chef gilt als der kommende Mann bei EADS. Mit Airbus kontrolliert er bereits heute einen Großteil des Konzerns. Forgeard gelang eine typisch französische Karriere im Grenzbereich von Politik und Wirtschaft. Kenner sagen ihm eine besondere mentale Nähe zu Jean-Luc Lagardère nach.


Jean-Paul Gut (40)

Der EADS-Marketingchef steht Jean-Luc Lagardère besonders nahe. Lagardère versprach Guts früh verstorbenem Vater, sich um dessen Sohn zu kümmern. Gut genießt Lagardères volles Vertrauen. Er hat sein ganzes Berufsleben in dessen Unternehmen verbracht, vom Start an in leitenden Positionen.


Philippe Camus (53)

Der Ökonom hat sich als Finanzchef um das Vermögen Lagardères verdient gemacht. Er ersann eine verschachtelte Konstruktion, die es Lagardère erlaubt, mit wenigen Prozent des Kapitals ein ganzes Industrieimperium zu kontrollieren und bestens daran zu verdienen.


Jean-Louis Gergorin (56)

Der EADS-Manager besetzt im Vorstand eine Schlüsselposition, auf die Lagardère besonders achtet. Gergorin kümmert sich um die Strategie des Konzerns ­ erstaunlicherweise ohne deutsches Pendant. Zudem verfügt er über beste Kontakte zur Regierung, der er selbst einmal diente.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.