Roche Wunde Punkte

Ausgerechnet in seinem wichtigsten Bereich zeigt der Pharmakonzern große Schwächen

Division Stärken Schwächen
Pharma
18,7 Mrd. sfr. Umsatz;
2,9 Mrd. sfr. Betriebsgewinn *;
39.492 Mitarbeiter
- weltweit führender Anbieter von Krebsmedikamenten
- Zugriff auf innovative biotechnologische Produkte bei der US-Tochter Genentech
- künftig starke Position in Japan durch geplante Fusion mit Chugai
- wichtige Patente enden demnächst
- überdurchschnittlich viele Produktflops seit 1998
- zu wenige Wirkstoff in fortgeschrittenen Entwicklungsphasen
- zu geringe Marketingpräsenz im wichtigen US-Markt
Diagnostics
6,9 Mrd. sfr. Umsatz;
1,0 Mrd. sfr. Betriebsgewinn *;
16.345 Mitarbeiter
- Weltmarktführer
- hohe Wachstumsraten
- Blutzuckermessgeräte als umsatzstärkste Produkte des Konzerns
- Führungsposition beim erwarteten Zusammenwachsen von Pharma und Diagnostik in der so genannten Pharmakogenomik
- Kosten und Imageschaden durch Lizenzprozess mit Igen
Vitamine und Feinchemikalien
3,5 Mrd. sfr. Umsatz;
0,4 Mrd. sfr. Betriebsgewinn *;
7494 Mitarbeiter
- Weltmarktführer - hohe Belastungen durch Kartellstrafen
- überwiegend Massengschäft in teilweise stagnierende Märkten mit hohem Preisdruck
* Nicht adjustiert; alle Zahlen Geschäftsjahr 2001.


Familienangelegenheit: An den Roche-Erben kommen Investoren nicht vorbei
Zurück zur Einleitung: Die Roche-Risiken

Verwandte Artikel