Sonntag, 16. Juni 2019

Headhunter Der stille Jäger

Aufbauhelfer für die Alma mater der Branche

Hermann Sendele (57), der Alemanne mit langer Amerika-Vergangenheit, ist ein echter Dienstmann: grau, unauffällig, effizient.

Die Starallüren vieler seiner Headhunter-Kollegen, die Initialen auf der Manschette, das neueste Parfüm am Körper, das Designerköfferchen unterm Arm, sind ihm ziemlich abhold.

"Ein bißchen Golf, Handicap 36 ohne Aussicht auf Verbesserung" steht unprätentiös unter der Rubrik Hobbys in seinem Lebenslauf.

Sendeles unaufdringliche, kompetente Art hat ihm in relativ kurzer Zeit eine große Fangemeinschaft unter Führungskräften beschert.

Headhunter ist Sendele seit zehn Jahren, zuvor war er Marketingmanager bei Rank Xerox und Schickedanz.

Zum Topberater avancierte der Quereinsteiger Sendele beim deutschen Marktführer Mülder & Partner. Seine Amerika-Erfahrung brachte ihn an die Spitze jener Fraktion unter den Mülder-Partnern, die den Zusammenschluß mit der US-Search-Firma Heidrick & Struggles favorisierte und vorantrieb.

Kurz bevor der Deal dann 1997 vollzogen wurde, seilte sich Sendele zu Spencer Stuart ab. Die Alma mater der meisten bedeutenden Headhunter in Europa, die 1956 aus der Unternehmensberatung Booz Allen & Hamilton entstand, hat in der Welt des Executive Search einen Ruf wie Donnerhall. Nur in Deutschland konnte die renommierte Personalberatung nie richtig Fuß fassen (siehe Tabelle und Interview).

Mit Hermann Sendele an der Spitze soll sich das nun nachhaltig ändern. Einerseits vertrauen Führungskräfte dem Mann, der gut zuhören kann und am liebsten im Hintergrund wirkt; andererseits hat der Deutsche Zugriff auf eine große Organisation, die weltweit ein hervorragendes Renommee in den Topetagen der Wirtschaft hat.

Die Kombination aus engagiertem Einzelkämpfer und effizientem Backoffice hat Sendele mit den großen Konglomeraten von Rhein und Ruhr, mit Airbus/Dasa oder der Automobilindustrie immer besser ins Geschäft gebracht.


© manager magazin 5/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung