Aufgelesen Kommentare, Aperçus und goldene Worte

"Die Probleme der Globalisierung werden nicht dadurch gelöst, dass man die Entwicklung aufhält."

James Tobin,
Wirtschaftsnobelpreisträger


"Der Neoliberalismus ist eine Eroberungswaffe. Er verkündet einen ökonomischen Fatalismus, gegen den jeder Widerstand zwecklos erscheint."

Pierre Bourdieu,
französischer Soziologe und Globalisierungskritiker


"Dass Politiker den Globalisierungsprozess als unausweichlich und unumkehrbar beschreiben, bedeutet ja nicht, dass sie auf jede Einflussnahme verzichten."

Alfred Tacke,
Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium


"Die EZB könnte Nachhilfestunden bei der US-Zentralbank nehmen. Denn die handelt sehr schnell. Die EZB sollte sich nicht so sehr um den Euro kümmern, sondern mehr um das Wachstum."

Robert Litan,
Ökonom der Brookings Institution in Washington


"Viele Schauräume, in denen Autos verkauft werden, sehen heute noch aus wie überdachte Parkplätze. Von außen unterscheiden sie sich oft nur dadurch, dass der eine rote und der andere blaue Markenschilder anschraubt. Und drinnen stehen ein paar Gummibäume trostlos herum."

Wolfgang Reitzle,
Leiter der Premier Automotive Group beim Ford-Konzern


"In unserer Generation nicht mehr."

Marcel Ospel,
Präsident der Union Bank of Switzerland (UBS), auf die Frage, wann der Druck auf die Schweizer Banken so groß werde, dass sie Kontrollmitteilungen an deutsche Finanzämter schickten.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.