Kanzlerbungalow Hereinspaziert!

Sehen, wie Kanzlers wohnten: Nach aufwendiger Sanierung bietet das Haus der Geschichte ab Anfang Mai Führungen durch den berühmten Bungalow an, in dem die Regierungschefs der Bonner Republik lebten.

Bonn - Nach zweijährigen Sanierungsarbeiten kann der frühere Kanzlerbungalow im ehemaligen Bonner Regierungsviertel jetzt erstmals von Besuchern besichtigt werden. Das renovierte Gebäude wurde am Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde eröffnet.

Die Stiftung Haus der Geschichte will ab Anfang Mai regelmäßige Führungen durch den 1964 vom Architekten Sep Ruf (1908-1982) errichteten Bau anbieten. Zudem sollen hier regelmäßig Veranstaltungen zur deutschen Geschichte stattfinden.

In dem Flachbau haben seit seiner Erbauung mit Ausnahme von Willy Brandt und Gerhard Schröder (beide SPD) alle Bundeskanzler der Bonner Republik von Ludwig Erhard bis Helmut Kohl (beide CDU) dauerhaft gewohnt. Das Gebäude wird seit dem Regierungsumzug 1999 nicht mehr genutzt und steht seit dem Jahr 2001 unter Denkmalschutz.

manager-magazin.de mit Material von ddp

Fotostrecke: Der Kanzlerbungalow in Bonn

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.