Oslos neue Oper Auf Marmorklippen

Oslos neue Oper ist Event-Architektur. Wie eine Eisscholle schwimmt das opulent mit weißem Marmor verkleidete Gebäude über den Wassern - und auf dem schrägen Dach pulsiert schon jetzt das Großstadtleben. Das 500 Millionen Euro teure Haus mit 1100 Räumen ist ein Monument lässigen Nationalstolzes geworden.
Von Heiner Scharfenorth
Mehr lesen über Verwandte Artikel