Wand-Tattoos Kleine, aber feine Akzente

Eine Blume wirft ihren Schatten auf die Wand, kunstvoll geschwungene Äste, Silhouetten von Tieren und Menschen, Schriftzüge bis hin zu Gedichten prangen an den Wänden. Statt Bildern und Postern setzen Wand-Tattoos den Wohnraum gekonnt in Szene.

Frankfurt am Main - Für gewöhnlich sollen Tätowierungen ewig halten - Wand-Tattoos aber sind anders: Die selbstklebenden Folien lassen sich bei Bedarf einfach wieder ablösen. Hersteller sehen die modernen Abziehbilder mit amüsanten Sprüchen oder individuellen Bildmotiven als neuen Einrichtungstrend: Mit ihnen lassen sich kahle Wände leicht in kleine Kunstwerke verwandeln.

"Die Zeiten sind vorbei, in denen jeder einfach nur weiße Wände und Raufasertapete in seiner Wohnung haben wollte", sagt Bodo Schmidt vom Hauptverband Farbe, Gestaltung und Bautenschutz in Frankfurt. "Es wird jetzt viel mit Farbakzenten und Motiven experimentiert." Und dazu gehören auch Wand-Tattoos.

"Bei Wand-Tattoos handelt es sich eigentlich nur um große Aufkleber", sagt Jutta Reichert von der Firma Silbensalon in Gräfelfing bei München. "Mit selbst gemachten Schablonen ist es ein ziemliches Gefriemel gewesen, Motive oder Texte gerade und sauber an eine Wand zu bringen. Wir haben das vereinfacht." Unter www.silbensalon.de  bietet das Unternehmen eine Auswahl der neuartigen Klebebilder für die Wand an. Darunter sind häufig Motive mit Sprüchen zu finden, die zum Schmunzeln anregen: "Vergiss die Ohren nicht. Gruß Mama" ist etwa für den Badezimmerspiegel gedacht. Zur Verschönerung des Treppenhauses bietet sich der Slogan "Aufstiegsmöglichkeit" an.

Von Türmchen, Trollen und Gänsen

Eine der umfangreichsten Wand-Tattoo-Kollektionen kommt aus Belgien. Auf den Internetseiten von www.ApplePieDesign.be  finden sich unter den Motiven diverse Muster, die die Natur liefert, aber auch verspielte Traumlandschaften für das Kinderzimmer: Schattenrisse lebensgroßer Gartenzwerge, Trolle, Elfen und Ritterburgen mit Türmchen und Zinnen. Für kleine Technikfans gibt es aber auch Bilder von Autos, Baggern und Flugzeugen, während Tierfreunde Hasen, Gänse und Pinguine an die Wand kleben können. Außerdem werden nach Fotovorlagen individuelle Scherenschnitte und Porträts zum Aufkleben gefertigt.

Das Team von www.annawand.de  aus Hamburg hat neben unterschiedlichen Motiven und Texten für alle Wohnbereiche ein Special für Großstadtfans im Programm: Die Schriftzüge Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, Paris und New York bestehen aus Bildern der jeweiligen Stadt - wahlweise schwarz-weiß oder in Farbe.

"Eine Wand ist eben nicht nur eine triste Fläche", sagt Wohncoach Heidrun Dörner aus dem bayerischen Karlstein. "Sie ist selbst ein gestaltbarer Teil der Wohnung." Bei schlichten weißen Wänden fehle ihr die Atmosphäre. Die je nach Anbieter und Größe zwischen 15 und 150 Euro teuren Aufkleber sieht die Innenarchitektin und Farbberaterin als eine "günstige Lösung, wenn man mit wenig Aufwand etwas zu Hause verändern möchte".

Tattoo einfach aufkleben

Tattoo einfach aufkleben

An ihre Kindheit erinnert fühlt sich die Innenarchitektin Linda Barker aus London angesichts der neuen Tattoos: "Die Abziehbilder unterscheiden sich eigentlich nicht von denen, die wir als Kinder aus Kaugummiverpackungen gezogen und auf die Unterarme geklebt haben." Barker zufolge zeigen selbst kleine Aufkleber oft eine große Wirkung in der Wohnung. "Kleine, feine Akzente können den Raum als Ganzes erheblich aufwerten", so die Expertin. Die Bilder könnten amüsieren, überraschen und den Blick beim Betreten eines Raumes lenken - und so eventuell auch vom nicht mehr ganz so schicken Sofa ablenken.

Um Tattoos in der eigenen Wohnung anzubringen, ist es nicht zwangsläufig nötig, vorher zu renovieren. Sie halten nicht nur an glatten Wänden, sondern auch an Raufasertapeten. "Wenn man sich verklebt hat, kann das nach Belieben korrigiert werden, bis alles so gerade oder schief ist, wie man es haben will - ohne dass die halbe Tapete daran hängen bleibt", erklärt Reichert.

Soll es statt der einzelnen Blüte gleich eine komplette Blumenwiese oder ein Strand mit Palmen und verführerisch blauem Meer sein, empfehlen sich so genannte Wallprints - riesengroße Fotos, die direkt auf die Wand geklebt werden. Mehrere Hundert verschiedene Wallprint-Motive finden sich etwa im Internetshop www.Styleon.de. Neben Nahaufnahmen von Blüten und Blättern bietet das Unternehmen aus Heusenstamm in Hessen unter anderem Bilder von Gläsern oder Gewürzen, die bestens in die Küche passen. Die für rund 100 Euro erhältlichen Aufkleber lassen sich laut Hersteller leicht aufbringen, sind mühelos abziehbar und können an anderer Stelle wieder verwendet werden.

Individueller wird es, wenn ein selbst gemachtes Foto an die Wand kommt. Martina Sührig aus Münchhausen am Christenberg (Hessen) fertigt solche Digitaldruck-Folien an. "Privatkunden bestellen meist Wandbilder von ihren Haustieren. Einmal haben wir sogar ein Pferd lebensgroß auf Folie gedruckt", erzählt die Inhaberin des Unternehmens Art Dekor Werbung. Es könne aber auch das Lieblingsfoto aus dem Urlaub oder ein Porträtfoto des Kindes sein. Wichtig sei nur, dass die Fotos eine hohe Auflösung haben, damit sie nach dem Vergrößern noch gut aussehen und nicht pixelig werden.

Jessica Gilster, dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.