Ranking der Top Ten 2022/23 Das sind die bestbezahlten Fußballspieler der Welt

Lange Zeit führten die beiden Fußballikonen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo das Ranking im Wechsel an. In diesem Jahr hat aber ein 23-Jähriger die Nase vorn: Kilian Mbappé.
Erstmals überflügelt Mbappé im"Forbes"-Ranking die Altmeister Messi und Ronaldo

Erstmals überflügelt Mbappé im"Forbes"-Ranking die Altmeister Messi und Ronaldo

Foto: CHRISTOPHE PETIT TESSON / EPA

Cristiano Ronaldo (37) und Lionel Messi (35) gehören seit Jahren zu den bestverdienenden Fußballspielern der Welt. Doch die Superstars bekommen Konkurrenz. Laut dem aktuellen "Forbes"-Ranking  überflügelt Kylian Mbappé (23) die beiden Superstars angesichts seines jüngsten Vertrags deutlich.

Erst im Mai hatte der eigentlich wechselwillige Franzose seinen Vertrag mit Paris Saint-Germain verlängert. Während der Verhandlungen hatte sich selbst der französische Staatspräsident Emmanuel Macron (44) eingeschaltet und auf einen Verbleib gepocht. Am Ende dürfte sich der neue Vertrag in Paris äußerst lukrativ für Mbappé auszahlen: Kolportiert ist eine Summe von über 600 Millionen Euro für drei Jahre. Mbappés Klub, übrigens in Besitz des Emirs von Katar , dementierte die Summe.

Das US-Magazin "Forbes" schätzt, dass der französische Superstar in der Saison 2022/23 vor Steuern und Agentengebühren insgesamt 128 Millionen Dollar verdienen wird. Der allergrößte Teil davon stammt aus dem regulären Salär als Profi, nur 18 Millionen Dollar verdient Mbappé neben dem Platz über Werbeverträge etwa mit dem Sportartikelkonzern Nike oder dem Modehaus Dior.

Fotostrecke

Top Ten der bestverdienenden Fußballspieler 22/23 weltweit

Foto: CHRISTOPHE PETIT TESSON / EPA

Die beiden langjährigen Spitzenreiter Messi – der Argentinier steht ebenfalls bei Paris Saint-Germain unter Vertrag – und den mittlerweile vereinslosen Ronaldo, die seit 2014 das Ranking wechselseitig anführten, müssen sich derweil mit den Plätzen zwei und drei zufriedengeben. Das dürfte sie wahrscheinlich wenig rühren, denn ihr Salär liegt weiterhin bei rund 100 Millionen Dollar. Ronaldo ist außerdem der Spieler, der in dieser Saison außerhalb des Feldes am meisten Geld generieren kann: satte 60 Millionen Doller. Inwieweit sich das plötzliche Aus bei Manchester United auswirkt, ist derzeit unklar.

Insgesamt kassieren die zehn bestbezahlten Fußballspieler in der Saison 2022/23 laut "Forbes" einen Rekordverdienst von 652 Millionen Dollar vor Steuern. Das entspricht einem Anstieg von 11 Prozent. Im vergangenen Jahr kamen die Top Ten auf 585 Millionen Dollar.

Die Summen sind gigantisch, vielfach wurden sie als übertrieben kritisiert. Zumal etliche hochbezahlte Profis Ärger mit den Steuerbehörden hatten, auch Messi und Ronaldo. Der Anstieg der Einkommen scheint jedoch unaufhaltsam. Selbst während der Coronapandemie ist die Gesamtsumme der Top Ten trotz einiger Sparmaßnahmen nicht gesunken, auch wenn einige der Spitzenverdiener mehrere Millionen Dollar Einbußen hinnehmen mussten.

Der größte Teil der Gesamtsumme konzentriert sich in diesem Jahr wieder auf die ersten drei Spieler: Mbappé, Messi und Ronaldo. Mit Ausnahme von Neymar Jr. (30) fallen die Summen der nachfolgenden Spieler wie beispielsweise bei Mohamed Salah (30), Robert Lewandowski (34) oder Kevin De Bruyne (31) deutlich geringer aus. Neu im Ranking unter den Top Ten der bestverdienenden Fußballspieler ist der ehemalige Borussia-Dortmund-Star Erling Haaland (22) – der Abstand zum nur ein Jahr älteren Mbappé ist jedoch erheblich.

Das sind die bestverdienenden Spieler der Saison 2022/23:

Platz 10: Kevin De Bruyne

Kevin De Bruyne

Kevin De Bruyne

Foto: Nick Potts / dpa

Gesamtverdienst: 29 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 25 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 4 Millionen Dollar

Alter: 31, Nationalität: Belgier

Club: Manchester City

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2025

Kevin De Bruyne gehört zum Aufgebot der belgischen Nationalmannschaft. Der frühere Bundesligaspieler brilliert bei Manchester City, gilt als einer der besten Spieler in der belgischen Geschichte. Sein Marktwert liegt bei 80 Millionen Euro. De Bruynes Einnahmen summieren sich in dieser Saison laut "Forbes" auf 29 Millionen Dollar insgesamt – vier Millionen entstammen Werbeverträgen, unter anderen mit Nike.

Platz 9: Andres Iniesta

Andres Iniesta

Andres Iniesta

Foto: KYODO/ REUTERS

Gesamtverdienst: 30 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 25 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 5 Millionen Dollar

Alter: 38, Nationalität: Spanier

Club: Vissel Kobe

Vertragslaufzeit: bis 31.01.2024

Andreas Iniesta ist seit 2018 in Japan unter Vertrag, Werbepartner ist Asics. Dabei hatte der Spanier fast seine gesamte Fußballkarriere bei Barcelona verbracht - von der Barça-Jugend über die U19, Barcelona B bis schließlich zur Hauptmannschaft. Der Marktwert des 38-Jährigen wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt und ist damit der niedrigste unter den zehn am besten bezahlten Fußballspielern. Medienberichten zufolge wünscht sich die Barça-Legende inzwischen wohl eine Rückkehr zu den Katalanen, es gilt aber als unwahrscheinlich, dass ihm das als Spieler gelingt. Iniesta will seinen Vertrag beim japanischen Vissel Kobe erfüllen, heißt es, danach sei alles offen. Den größten Teil seines Verdienstes erhält er über seinen Club, ein kleinerer Teil kommt aus Werbepartnerschaften.

Platz 8: Eden Hazard

Eden Hazard

Eden Hazard

Foto: PIERRE-PHILIPPE MARCOU / AFP

Gesamtverdienst: 31 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 27 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 4 Millionen Dollar

Alter: 31, Nationalität: Belgier

Club: Real Madrid

Vertragslaufzeit: bis 30.6.24

Seinen Aufstieg erlebte Eden Hazard in Lille, von dort ging es zu Chelsea und einige Jahre später zu Real Madrid - und damit verließ in das Glück. "Vom gefürchteten Weltstar zum erfolglosen Reservisten", schrieb die "Bild"-Zeitung kürzlich. Angeblich sei Newcastle an ihm interessiert. Dabei gehörte der 31-Jährige bis 2019 zu den besten Spielern weltweit. Sein Marktwert auf dem Transfermarkt wird mittlerweile noch mit 7,5 Millionen Euro angegeben. Das ist der zweitniedrigste Wert der Top Ten der bestverdienenden Spieler. Laut "Forbes" kann man aber in Bezug auf den Verdienst nicht von Erfolglosigkeit sprechen. Stolze 31 Millionen Dollar Einnahmen insgesamt erwartet die Zeitschrift in der Saison 22/23 für den Belgier. Bei der WM ist Hazard mit im Aufgebot der Nationalmannschaft, genau wie Edens Bruder Thorgan, der bei Borussia Dortmund spielt.

Platz 7: Robert Lewandowski

Robert Lewandowski

Robert Lewandowski

Foto: Alex Caparros / Getty Images

Gesamtverdienst: 35 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 27 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 8 Millionen Dollar

Alter: 34, Nationalität: Pole

Club: FC Barcelona

Vertragslaufzeit: bis 30.6.26.

Der mehrfache Weltfußballer steht seit dieser Saison beim FC Barcelona unter Vertrag. Lange Jahre spielte Robert Lewandowski für FC Bayern München. Sein Abschied war zäh, ließen die Münchener ihn doch nur ungern gehen. Mittlerweile ist er in Barcelona angekommen - mit Werbepartner Nike im Gepäck. Den Werbevertrag mit Huawei kündigte Lewandowski jedoch mit Beginn der russischen Invasion in die Ukraine. Über seine Agentur Stor9 vermarktet er sich selbst. Zu den Kunden gehören Martini, BMW und T-Mobile, wie auf der Website zu lesen ist. Zu seinen unternehmerischen Aktivitäten gehört zudem auch die Videospielfirma RL9 Games. Außerdem investiert er in Immobilien in Polen. In Warschau eröffnete er beispielsweise vor kurzem das Restaurant und die Sportsbar "Nine's". Mit der Vermarktungsfirma RL Management geriet er in der Vergangenheit in die Schlagzeilen, da ihm sein Ex-Geschäftspartner vorwarf, Geld abgezweigt zu haben, was Lewandowski mit einer Gegenklage konterte.

Platz 6: Erling Haaland

Erling Haaland

Erling Haaland

Foto: Charlotte Tattersall / Getty Images

Gesamtverdienst: 39 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 35 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 4 Millionen Dollar

Alter: 22, Nationalität: Norweger

Club: Manchester City

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2027

Der ehemalige Borussia-Dortmund-Spieler ist der jüngste Profi unter den Top Ten der bestverdienenden Fußballstars. Erst seit dem Sommer im Team von Pep Guardiola, setzt Erling Haaland seine Karriere so Tor-stark fort, wie man es in Dortmund gewohnt war. Nike gehört zu den Werbepartnern, angesichts von "nur" vier Millionen Dollar außerhalb des Spielfeldes, scheint bei dem Norweger, der in britischen Leeds geboren ist, noch einiges drin zu sein. Sein Marktwert wird mit 170 Millionen Euro angegeben.

Platz 5: Mohamed Salah

Mohamed Salah

Mohamed Salah

Foto: David Cliff / AP

Gesamtverdienst: 53 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 35 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 18 Millionen Dollar

Alter: 30, Nationalität: Ägypter

Club: FC Liverpool

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2025

Mohamed Salahs Marktwert wird derzeit mit 80 Millionen Euro angeben, da wundert es nicht, dass er ebenfalls zu den Spitzenverdienern im Fußball gehört. Seine Verlängerung bei Liverpool hat er erst im Sommer klargemacht. Während der Ägypter unter Trainer Jürgen Klopp auf dem Platz häufig für Jubel sorgt, bringen ihm Werbepartnerschaften wie beispielsweise mit Adidas abseits des Spielfeldes nochmal 18 Millionen Dollar ein.

Platz 4: Neymar Jr.

Neymar Jr.

Neymar Jr.

Foto: Mohammed Badra / EPA

Gesamtverdienst: 87 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 55 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 32 Millionen Dollar

Alter: 30, Nationalität: Brasilianer

Club: FC Paris Saint-Germain

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2025

Während der Topspieler sich bei einem Korruptions- und Betrugsprozess in Spanien wegen seines früheren Wechsels vom FC Santos zum FC Barcelona verantworten muss, läuft Neymar Jr. mittlerweile schon seit 2017 bei Paris Saint-Germain auf. Seinen Vertrag verlängerte der Brasilianer erst im vergangenen Jahr, sein Marktwert wird mit 75 Millionen Euro angegeben. Abseits des Spielfeldes sind es vor allem Werbeverträge, die die Gesamtsumme des Verdienstes auf 87 Millionen Dollar steigen lassen.

Platz 3: Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo

Foto:

Martin Rickett / dpa

Gesamtverdienst: 100 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 40 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 60 Millionen Dollar

Alter: 37 Jahre, Nationalität: Portugiese

Club: Vereinslos

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2023

Der mehrfache Weltfußballer hat eine Ära geprägt. Lange Zeit dribbelte Cristiano Ronaldo für Real Madrid über den Platz, bis Mitte November spielt er für Manchester United. Nach einem umstrittenen Interview, in dem sich Ronaldo über Trainer und Club beschwerte, trennten sich Manchester United und Spieler fristlos. Ronaldos Transfermarktwert wird derzeit mit 20 Millionen Euro angegeben. Wo er demnächst spielen wird, ist derzeit unklar. Abseits des Fußballfeldes hat Ronaldo in Hotels und Haarkliniken investiert und ist mit seiner Marke CR7 in unterschiedlichen Branchen tätig. Zuletzt ist der 37-Jährige eine Werbepartnerschaft mit der Kryptobörse Binance eingegangen.

Platz 2: Lionel Messi

Lionel Messi

Lionel Messi

Foto: FRANCK FIFE / AFP

Gesamtverdienst: 110 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 65 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 55 Millionen Dollar

Alter: 35 Jahre, Nationalität: Argentinier

Club: FC Paris Saint-Germain

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2023

Lionel Messi wechselte erst im vergangenen Jahr nach Paris. Natürlich steht der mehrfache Weltfußballer im Aufgebot der argentinischen Mannschaft bei der Fußball-WM, sein Wert auf dem Transfermarkt wird derzeit mit 50 Millionen Euro angegeben. Neben seinem fürstlichen Gehalt hat der 35-Jährige daneben noch Werbeverträge. Anfang des Jahres unterschrieb er beispielsweise einen lukrativen Vertrag mit dem Kryptounternehmen Socios.com, der ihm 20 Millionen Dollar einbringen soll. Mittlerweile wirbt er auch für die Kryptobörse Bitget.

Platz 1: Kylian Mbappé

Kylian Mbappé

Kylian Mbappé

Foto: CHRISTOPHE PETIT TESSON / EPA

Gesamtverdienst: 128 Millionen Dollar

Auf dem Spielfeld: 110 Millionen Dollar

Abseits des Spiels: 18 Millionen Dollar

Alter: 23 Jahre, Nationalität: Franzose

Club: FC Paris Saint-Germain

Vertragslaufzeit: bis 30.6.2025

Mbappé hat erst im Mai eine Vertragsverlängerung bei Paris Saint-Germain für drei Jahre unterschrieben, mit der er das Gehaltsniveau kräftig nach oben geschraubt hat. Der Marktwert des 23-Jährigen beträgt mittlerweile 160 Millionen Euro. Neben seinem Gehalt hat er laut "Forbes" neben Nike auch Verträge mit Dior, Hublot, Oakley und Panini unterschrieben, die ihm allein in dieser Saison 18 Millionen Dollar einbringen sollen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.