Antriebstochter geht an US-Investor Siemens verkauft Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle

Jetzt doch kein Börsengang: Der US-Finanzinvestor schnappt sich die Getriebe-Tochter Flender von Siemens. Carlyle habe den Beschäftigten des Spezialisten für Windkraftanlagen verlässliche Zusagen gemacht, heißt es.
Arbeiten an einer Windkraftanlage im nordfriesischen Ellhöft

Arbeiten an einer Windkraftanlage im nordfriesischen Ellhöft

Foto: DPA/ REpower
rei/dpa-afx
Mehr lesen über