Foto:

goCstudio, Photo Kevin Scott / Rock the Boat, gestalten 2017

Leben im Fluss Hausboote von Designern, Künstlern und Puristen

Sich einfach mal treiben lassen: Das Leben auf dem Wasser verbindet den Luxus von Stille und Natur. Der Bildband "Rock the Boat" zeigt verwirklichte Träume vom Wohnen, Arbeiten und Relaxen in schwimmenden Bauten – von der Mini-Sauna bis hin zur Wohnvilla.
1 / 11

Das "Walden Raft" war als vorübergehende Installation auf dem Lac de Gayme in der Auvergne der Öffentlichkeit zugänglich. Das halbdurchsichtige Floß besteht aus recycelten Materialien und ist der Blockhütte des US-amerikanischen Schriftstellers Henry David Thoreau am Walden Pond in Massachusetts nachempfunden. Die schwimmende Replik der Designer Elise Morin und Florent Albinet war über ein zentrales Steuerrad entlang eines Kabels vom Ufer bis zur Seemitte und zurück navigierbar.

Foto:

Elise Morin / Rock the Boat, gestalten 2017

2 / 11

Die Sauna ist integraler Bestandteil der finnischen Kultur. Mit der "Saunalautta" (zu deutsch "Sauna-Floß") schwimmt ein besonderes Exemplar auf dem Fluss Pielisjoki im Osten des Landes. Das von Santeria Hiltunen und Freunden gestaltete mehrstöckige Bauwerk ist zugleich Hausboot und mobiler Campingplatz. Die Saunalautta kann gemietet werden – der Sprung ins erfrischende Nass und das Schläfchen in der Hängematte sind inklusive.

Foto: Jyri Heikkinen / Rock the Boat, gestalten 2017
3 / 11

Zu Land wie zu Wasser ist Holzbau hochaktuell: Die Fertighäuser aus modularen Holrahmenbauteilen der russischen Architekten DublDom werden können besonders schnell montiert werden. Dieses auf der Wolga schwimmende Exemplar besteht aus zwei Haus-Modulen und einem Veranda-Baustein und wurde innerhalb nur eines Tages auf einem Metall-Ponton installiert. Die 26 Quadratmeter ...

Foto: Designer Ivan Ovchinnikov / Rock the Boat, gestalten 2017
4 / 11

... dienen dem Hotels Paluba im südrussischen Samara als Gästehaus. Zu einem nahtlosen Gesamtbild fügen sich die geradlinigen Möbel ins Bild – sie stammen ebenfalls aus der Designschmiede DublDom.

Foto: Designer Ivan Ovchinnikov / Rock the Boat, gestalten 2017
5 / 11

Ein kleines Projekt mit großer Wirkung hat das junge Designbüro goCstudio in Seattle mithilfe von Crowdfunding verwirklicht. Mit der öffentlichen "wa_sauna" werden die die Stadt umgebenden Seen ganzjährig zugänglich. Bis zu sechs Personen finden Platz im Warmen Inneren oder auf der 22 Quadratmeter großen Sperrholzplattform. Ein Elektromotor schippert die Gäste von einem Panoramablick zum nächsten.

Foto:

goCstudio, Photo Kevin Scott / Rock the Boat, gestalten 2017

6 / 11

Im minimalistischen Wohnen auf dem Wasser finden Lisbeth Juul und der Bootsbauer Laust Nørgaard Erfüllung. Nach dem Auszug ihrer Tochter zogen sie in das über acht Monate eigens gebaute Hausboot – mit 80 Quadratmetern ihr bislang kleinstes Heim. Es schwimmt im Hafen von Kopenhagen, festgemacht an der künstlichen Insel Ved Slusen. Durch die fast durchgängige Fensterfront fühle es sich an, als lebe man das ganze Jahr durch in einem Sommerhaus, schwärmt die Bootsherrin.

Foto: Anders Hviid-Haglund / Rock the Boat, gestalten 2017
7 / 11

Mit einer eigenen Insel haben sich Catherine King und Wayne Adams dem Traum erfüllt, in der Natur zu leben, ohne in diese einzugreifen. Die "Freedom Cove" des Künstlerpaares schwimmt seit 1991 in der Cypress Bay vor Vancouver Island. Sie besteht aus einem Haupthaus, zwei Bootshäusern, einem Leuchtturm (der Waschmaschine und Gästedusche beherbergt), einer Kerzenmacherei, einer Kunstgalerie, einer Räucherei, mehreren Gewächshäusern und einer Tanzfläche – und das Gebilde wächst immer weiter. Aus einer alten Fischzuchtanlage stammen die Schwimmelemente, die die Plattformen tragen.

Foto: Taehoon Kim / Rock the Boat, gestalten 2017
8 / 11

Nachdem der Tech-Boom die Immobilienpreise in San Francisco über ihr Budget steigen ließ, beschlossen Olle Lundberg und seine Frau Mary Breuer eine ausgemusterte Fähre aus Island zu überführen und in einen einzigartigen Wohn- und Arbeitsort zu verwandeln. Aus der "Tufjord" wurde die "Maritol", …

Foto: Olle Lundberg / Rock the Boat, gestalten 2017
9 / 11

… ins Deck wurde ein großes Fenster eingelassen, das die Räume mit Tageslicht versorgt. Die untere Galeere beherbergte einen neun Meter langen Esstisch umringt von Lundbergs beeindruckender Sammlung scharfer Saucen. Seit 2011 wird das Schiff unter dem Namen "Icebreaker" als Co-Working-Space genutzt.

Foto: Ryan Hughes / Rock the Boat, gestalten 2017
10 / 11

Falls Sie einen vollkommen abgeschiedenen Abenteuerurlaub machen möchten, sollten Sie sich nach Värmlands län wagen. Mit dem Anbieter Vildmark i Värmland  bauen Sie aus Baumstämmen und Seilen selbst ein echtes Holzfloß und schippern damit anschließend Schwedens längsten Fluss, den Klarälven, hinab. Mehr Wildnis und Ruhe geht wohl kaum.

Foto: Vildmark, Photo Hipfel/Starck / Rock the Boat, gestalten 2017
11 / 11

Rock the Boat: Boats, Cabins and Homes on the Water

Herausgeber: Die Gestalten Verlag, Oktober 2017
Autor: gestalten
Hardcover, 272 Seiten, Englisch, 39,90 Euro

Bei Amazon bestellen 
Bei Thalia bestellen 
Bei gestalten.com bestellen 

cs
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.