Sonntag, 18. August 2019

mm.de zum Jahresstart: So managen Sie Ihr Leben, Teil VI Zehn Fragen, die Ihren persönlichen Stil verbessern

7. Teil: Welche Geschichte erzählt die Verarbeitung Ihrer Kleidung über Sie?

Gute Verarbeitung: Lernen Sie, einen Blick dafür zu entwickeln - und kaufen Sie für preiswertere Teile wenigstens gute Knöpfe
Ob Nobelmarke oder Vertikalanbieter - heute produzieren die meisten in weit entfernten Ländern, nicht selten in denselben Produktionsstätten. Wir können die Herkunft der Textilien, die wir an unsere Haut lassen, nur noch ungefähr definieren, Textilkennzeichnung hin oder her.

Umso wichtiger ist es, ein paar neuralgische Punkte zu kennen, an denen sich gute von schlechter Verarbeitung abhebt: (Revers-)Krägen stehen nicht ab, sondern liegen an, die Ware hat keinen Bügelglanz und keine Bügelabdrücke, die Nähte zeigen ein sauberes, glattes Nahtbild, es hängen keine Fadenenden herunter und die Knöpfe sind wertig und passen zum Teil - sonst tauschen Sie sie bitte aus.

Ein wacher Blick für diese und weitere Details pflegt Ihr Image und vermittelt, dass Sie auch sonst auf Qualität Wert legen, zum Beispiel in den Ergebnissen Ihrer Arbeit. Elisabeth Arden, eine Ikone der Kosmetikindustrie, sagte einmal: "Qualität erzeugt Vertrauen, Vertrauen erzeugt Begeisterung, Begeisterung erobert die Welt."

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung