Montag, 17. Juni 2019

Twitter-Kunst Erstaunliche Zeichen

Was kann man alles mit 140 Zeichen machen? Nachrichten schreiben, bissige Kommentare senden. Der US-Künstler Matthew Haggett macht es ganz anders. Er entwirft Bilder.

140 Zeichen reichen bei Twitter aus, um für einen Sturm der Entrüstung oder Freude zu sorgen. Kurznachrichten und Kommentare schreiben, gehören zum Standard. Der US-Künstler Matthew Haggett verfolgt indes andere Ziele. Er kreiert ganze Bilder. Seine Grafiken sind auf seinem Accout @Tw1tt3rArt zu sehen und haben mittlerweile weltweit Fans gefunden. Derzeit verfolgen rund 88.000 Nutzer seine Darstellungen.

Bekannt wurde der Künstler,schreibt Businessinsider.com, bereits zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Damals stellte Haggett Team-Namen und Länderflaggen dar. Pro Design brauche er zehn bis 20 Minuten, heißt es im Bericht. Mittlerweile haben PR-Agenturen wie Wieden+Kennedy und SS+K den Grafiker beauftragt, für einige ihrer Kunden Twitter-Art zu entwerfen. Das bekannteste Kunstwerk gelang Haggett für Domo Kun, einem Maskottchen des japanischen Fernsehsenders NHK.

Sehen Sie hier eine Auswahl der digitalen Kunstwerke.

akn

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung