Donnerstag, 27. Juni 2019

Altersdiskriminierung Zu jung für Verantwortung - oder zu alt für den Job?

3. Teil: Augenhöhe statt Arroganz

Arbeiten heißt Verantwortung tragen. Für Arroganz sollte kein Platz sein, wohl aber für respektvollen Umgang

Sie ist vielleicht eine der größten Herausforderungen in unserem Umgang mit anderen Menschen. Inzwischen hat sich beispielsweise herum gesprochen, dass man die Reinigungs-Fee grüßen sollte. Allerdings sollte man das nicht nur tun, weil es einen gut aussehen lässt, sondern weil man auch so denkt: Der oder die andere ist nicht höher oder tiefer, sondern macht lediglich einen anderen Job als man selbst.

Gleiches gilt auch für das Gespräch zwischen den Generationen, unterschiedlichen Kulturen, Einkommensklassen und hierarchischen Strukturen in Unternehmen. Niemand sollte sich erhaben fühlen - auch nicht der Vorstand mit dem bestimmten Lebensalter. Auch er kommt dran.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung