Freitag, 21. Februar 2020

Business-Knigge fürs Home Office Wie Sie zu Hause Profi bleiben

4. Teil: Kleidung, Styling und Pflege

Business-Outfit: Sie sollten sich auch fürs Home Office ein gewisses Maß an Formalität angewöhnen
Dühnforth & Wulff
Business-Outfit: Sie sollten sich auch fürs Home Office ein gewisses Maß an Formalität angewöhnen

Unabhängig von der Formalität der Kleidung "Businessanzug versus Gemütlichkeits-Klamotte" ist es gegenüber sich selbst und der beruflichen Aufgabe eine schöne Geste, sich auch im Homeoffice ein bisschen schick zu machen - genau so, wie man auch zu einem Termin gehen würde.

Make-up, Frisur und Schmuck dürfen stylish sein, auch zum Strick-Ensemble. Rasur/ Bartstyling und der Zustand der Hände so, dass Sie damit genauso gut zum Kunden gehen könnten, auch wenn Sie "nur" Jeans tragen. Die ist dann im Fall der Fälle schnell gegen ein komplettes Business-Outfit getauscht.

Als Tipp: Tragen Sie immer ein geschäftstaugliches Teil, also zum Beispiel den Bleistiftrock zum Strickteil, das Businesshemd zur Jeans.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung