Montag, 20. Januar 2020

Business-Knigge Diese sieben Marotten lassen Sie unsympathisch wirken

4. Teil: Geburtstagsalarm

Traurig: Niemand will seinen Geburtstag pauschal auf seiner Facebook-Seite abhandeln

Man hat einen Menschen bei einer Networking-Veranstaltung flüchtig kennengelernt und Visitenkarten getauscht. Einige Wochen später erinnert einen ein als Termin eingestellter Outlook-Alarm an dessen Geburtstag.

Ob es nun die Person selbst - oder deren fürsorgliche Assistenz war, die den Ehrentag publik machte: Diese Geste motiviert selten zu einem ehrlichen Glückwunsch. Wer Geburtstagswünsche über soziale Netzwerke entgegen nimmt, sollte überlegen, ob ein pauschaler "Dank an alle, die mich kennen" die richtige Botschaft in Beziehungen ist, die von persönlichen Momenten leben.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung