Sonntag, 26. Mai 2019

Wie Sie Business-Dresscodes für sich nutzen Dresscode ist Hardware, Stil ist Software

Der perfekte Anzug: 30 Stiltipps von Giorgio Armani persönlich
Giorgio Armani

5. Teil: "Come as you are"

Der Rahmen

Come as you are wird bei Netzwerkveranstaltungen verschiedener Professionen, bei Clubevents und Abendfortbildungen oder persönlichen Einladungen direkt nach Dienstschluss, die also vor 19.30 oder 20 Uhr beginnen und dem Eingeladenen keine Chance mehr geben, sich umzuziehen, ausgesprochen. Der Vermerk findet sich meist auf Einladungen für After-Work Veranstaltungen. Er ist ein Zugeständnis an die verschiedenen Berufsgruppen und Terminlagen und bedeutet, dass jeder Dresscode akzeptiert sein wird.

Kleidung ist ein Weg zur Selbstverwirklichung. Wer wüsste das besser als der schrille Modemacher Harald Glööckler?

Der Persönlichkeitsfaktor

Gibt es einen besseren Aufhänger als diesen, um die obigen Styles einmal auszuprobieren?

Zum Schluss noch ein paar Maximen des guten Stils:

Lesen Sie auch:

So managen Sie Ihr Leben: Zehn Fragen, mit denen Sie Ihren Stil verbessern können

Der Starlay-Express: Warum Firmen Dresscodes brauchen

Der Starlay-Express: Wie finde ich meine Überlebensgarderobe?

Der Starlay-Express: Geht auch mal ein bisschen Abwechslung?
Der Starlay-Express: Was ziehe ich an bei "Business Casual"?


Modekritik: Die 30 Dax-Chefs im Stilcheck
Dresscodes: So halten es die Dax-Unternehmen

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung