Gold ist nicht genug Wie Tuner Uhrenklassiker zu Unikaten aufmotzen

Die Hersteller hassen sie, doch die Zahl der Fans wächst: Kleine Ideenstudios tunen klassische Uhren. Das Facelift mit Gold, Farbe oder Steinen wertet die Einzelstücke sogar auf.
Von Michelle Mussler
Kontrollfreak: Bei Blaken im Sauerland kontrolliert der Mann für die Qualitätssicherung nach jedem Arbeitsschritt die Einzelteile einer Uhr.

Kontrollfreak: Bei Blaken im Sauerland kontrolliert der Mann für die Qualitätssicherung nach jedem Arbeitsschritt die Einzelteile einer Uhr.

Foto: Marcell Maffei für manager magazin

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    Als App und E-Paper, auf all Ihren Geräten.

    manager magazin+

    in der App

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“.

    Harvard Business manager+

    in der App

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    Jederzeit online kündbar.

    Die besten Texte aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat