Urlaub zu Fuß Die schönsten Grenz-Wanderwege Deutschlands

Auf dänischer Seite heißt er Gendarmenpfad, auf deutscher Seite Fördesteig: Oft direkt am Wasser umrunden Wanderer die Flensburger Förde.

Auf dänischer Seite heißt er Gendarmenpfad, auf deutscher Seite Fördesteig: Oft direkt am Wasser umrunden Wanderer die Flensburger Förde.

Foto: Nabu Flensburg/dpa-tmn
Auf alles vorbereitet: Zehn Lifehacks fürs Outdoor-Leben
Foto: DuMont Reiseverlag
Fotostrecke

Auf alles vorbereitet: Zehn Lifehacks fürs Outdoor-Leben

Ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem deutsch-niederländischen Handelsweg (Töddenweg) ist die Ostmühle in Gildehaus.

Ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung auf dem deutsch-niederländischen Handelsweg (Töddenweg) ist die Ostmühle in Gildehaus.

Foto: Euregio/dpa-tmn
Acht Ruinen, darunter die Wegelnburg, verbindet der deutsch-französische Burgenweg.

Acht Ruinen, darunter die Wegelnburg, verbindet der deutsch-französische Burgenweg.

Foto: Kurt Groß/Tourist-Information Dahner Felsenland/dpa-tmn
Rund ums Salz dreht sich alles auf dem deutsch-österreichischen Salzalpensteig - unter anderem am Hallstätter See.

Rund ums Salz dreht sich alles auf dem deutsch-österreichischen Salzalpensteig - unter anderem am Hallstätter See.

Foto: Viorel Munteanu/dpa-tmn
Grünes Band: Der Grenzer-Weg führt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Grünes Band: Der Grenzer-Weg führt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Foto: Andreas Hub/Frankenwald Tourismus/dpa-tmn
Entlang der polnischen Grenze: Von Frankfurt an der Oder kann man über den Jakobsweg nach Lebus und weiter nach Küstrin wandern.

Entlang der polnischen Grenze: Von Frankfurt an der Oder kann man über den Jakobsweg nach Lebus und weiter nach Küstrin wandern.

Foto: Aneta Szczesniewicz/MuV GmbH Frankfurt (Oder)/dpa-tmn
Deike Uhtenwoldt, dpa