Montag, 24. Juni 2019

Sonderausstattungen für Yachten Unterwasserkino, Golfplatz, Fußballfeld - so tunen Reiche ihre Superyacht

2. Teil: Gene Machine: Die Golf-Yacht mit dem mobilen 19. Loch

Weites Feld: "Gene Machines" Erster Ingenieur versucht auf den Bahamas, das Grüne im Blauen zu treffen.
Magazin BOOTE EXCLUSIV
Weites Feld: "Gene Machines" Erster Ingenieur versucht auf den Bahamas, das Grüne im Blauen zu treffen.

Mit der Bugspitze erkor die Crew dieser 55 Meter langen Amels 180 einen besonders prominenten Platz für das Abschlagtraining aus. Auf dem Sundeck - ein sonst sehr beliebter Ort - befindet sich das Laboratorium für die Tochter des "Gene Machine"-Eigners Jonathan Rothberg. Der US-amerikanische Chemie-Ingenieur benannte seine Yacht nach den wegweisenden DNA-Sequenzierautomaten seines Unternehmens Ion Torrent.

Auf dem Foto arbeitet der Erste Ingenieur Liam Quilter auf den Bahamas an seinem Schwung. Wer das schwimmende Green von FunAir verpasst, muss sich nicht mit grünen Gewissensbissen plagen: Ausschließlich Biobälle von AlbusGolf landen im Nass. Die Außenhülle der einen Euro teuren Bälle löst sich vollständig auf und legt nach 48 Stunden den Kern aus Fischfutter frei.

Gut zielen, sonst freuen sich die Fische: Gene Machine mit Golf-Ausstattung
Magazin BOOTE EXCLUSIV
Gut zielen, sonst freuen sich die Fische: Gene Machine mit Golf-Ausstattung

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung