Freitag, 26. April 2019

Luxushotels in Lissabon Rast als Gast im Palast

Reisetipps für Lissabon: Zu Gast in den schönsten Palasthotels
Pestana Palace

4. Teil: Olissippo Lapa Palace: Der Garten-Palast

Versteckt im Diplomatenviertel Lissabons liegt dieser Palast aus dem 19. Jahrhundert in einem malerischen subtropischen Garten. Um 1870 ließ der Vicomte Bandeira das Haus für seinen Sohn erbauen. Doch der Sohn mochte das prachtvolle Gebäude nicht, so dass der enttäuschte Vater den Prachtbau an die Grafenfamilie von Valenças verkaufte.

1883 begann diese Familie die Stadtvilla in einen Palast umzuwandeln: Sie fügte dem Gebäude einen Aussichtsturm hinzu und verwandelte die großzügige Grünfläche hinter dem Haus in einen weitläufigen Garten. Sie luden die besten Künstler ihrer Zeit ein, den Lapa Palace mit portugiesischen Keramiken und Wandmalereien zu dekorieren. So entstand ein Sittengemälde des höfischen Lebens der portugiesischen Aristokratie.

Bis 1988 blieb der Palast im Besitz der Familie, dann übernahm die Familie Almeida das Gebäude und begann es in ein Hotel umzubauen. Fünf Jahre dauerten die Renovierungsarbeiten, 1992 wurde das Hotel eröffnet. Zehn Jahre später baute man im Garten eine weitere Villa mit zwei Suiten und zwölf Räumen hinzu, alle mit Blick in den Garten.

Nachdem in 2003 auch der historische Palastflügel des Lapa Palace umgestaltet wurde, finden die Gäste nicht nur zahlreiche Spuren der Vergangenheit im Haus, sondern können auch zwischen den unterschiedlichsten Stilen der 109 Zimmer wählen: Art deco, Kolonialstil, typischer Algarve-Stil oder Neo-Klassisch.

Olissippo Lapa Palace
Rua do Pau da Bandeira, 4 1249-021 Lissabon
Tel.: +351 213 949 494 Fax: +351 213 950 665

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung