Dienstag, 10. Dezember 2019

Die sechs Top-Themen der Reisemesse ITB Zwischen Overtourism und Reiselust

An einem Tag um die ganze Welt: Mit diesem Slogan wirbt die Reisemesse ITB. Viele Länder präsentieren sich in Berlin. Welche großen Themen prägen die Messe in diesem Jahr?

Flugchaos: Im vergangenen Jahr fielen an deutschen Flughäfen sehr viele Flüge aus

Droht im Sommer ein neues Flugchaos? Wie wirkt sich der Brexit auf Urlauber aus? Und wie reisefreudig sind die Deutschen überhaupt in diesem Jahr? Hier ist ein über die zentralen Themen der Reisemesse ITB in Berlin (noch bis 10. März).

Flugchaos: Deutsche Urlauber müssen sich im Sommer erneut auf Ausfälle und Verspätungen im Flugverkehr einstellen. Nach einer teils chaotischer Urlaubssaison 2018 rechnen Reiseveranstalter und Airlines auch diesmal mit Engpässen.

Die Flugverkehrskontrolle in Deutschland müsse besser werden, forderte Kenny Jacobs, Marketingchef von Ryanair, auf der ITB. Der Personalmangel bei den europäischen Flugsicherungen sei das größte Thema gewesen, dem Airlines 2018 gegenüberstanden. "Wir denken, dass es 2019 schlimmer wird", sagte Jacobs.

Der Ferienflieger Tuifly will für den Notfall fünf Prozent seiner Flugkapazitäten zurückstellen und in Hannover und Düsseldorf Maschinen in Bereitschaft halten, sagte Tuifly-Chef Oliver Lackmann.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung