Samstag, 17. August 2019

Wintersport im Bayerischen Wald Großes Revier für Genuss-Skifahrer

5. Teil: Hohenbogen: Zwölf Pisten, ein Lift

Im Bayerischen Wald können Winterurlauber - hier in Hohenbogen - mehrere Skigebiete nutzen, deren Gipfel mehr als 1000 Meter über dem Meer liegen.
Tourismusverband Ostbayern/dpa-tmn
Im Bayerischen Wald können Winterurlauber - hier in Hohenbogen - mehrere Skigebiete nutzen, deren Gipfel mehr als 1000 Meter über dem Meer liegen.

Der markante, 1079 Meter hohe Berg zwischen Furth im Wald und Waldmünchen bietet nicht nur Rundblicke bis zu den Alpen, sondern auch flotte Abfahrten auf zwölf Pisten. Die werden von einem einzigen Doppelsessellift bedient. Der aber ist mit gut 1300 Metern der längste im Bayerischen Wald.

Zwei Ski- und Snowboardschulen kümmern sich um Anfänger und Fortgeschrittene. Von der Mittelstation führt eine über 700 Meter lange Winterrodelbahn auf einer eigenen Trasse ins Tal. (www.hohenbogen.de)

Joachim Hauck, dpa

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung