Sonntag, 17. November 2019

Spektakuläres Hotelprojekt im Krüger-Nationalpark Luxushotel im Zug auf Eisenbahnbrücke

Kruger Shalati: Das Luxushotel auf der Eisenbahnbrücke
Kruger Shalati

Im Krüger-Nationalpark in Südafrika wird im Dezember ein Luxushotel eröffnen, das sich auf einer Eisenbahnbrücke über dem Fluss Sabie befindet. Beim "Kruger Shalati" handelt es sich um einen stationären Zug, der dauerhaft auf der Selati-Brücke steht und 24 Zimmer in den Bahnwaggons sowie sechs Villen mit bodentiefen Fenstern beherbergt. Außerdem wird es einen Lounge-Wagen und einen über dem Fluss gelegenen Pool geben, von dem aus man die "Big Five" (Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden) am Ufer beobachten können soll.

Das außergewöhnliche Hotel mit Blick über den Sabi River ist laut South Africa Tourism eine Hommage an die Frühzeit des Krüger-Parks. Am Skukuza Camp begrüßte der erste Parkaufseher, James Steven-Hamilton, vor knapp hundert Jahren die ersten Besucher des Krüger-Parks, die die Nächte in ihren Schlafwagen im Zug verbrachten.

Die alte Selati-Bahnstation nahe des Zugs dient als Empfang. Dort befinden sich auch ein Restaurant und ein Theater. Betrieben wird das Projekt von der Thebe Tourism Group. Die Übernachtungspreise mit Vollpension sollen laut Liste pro Person und Nacht zwischen rund 7000 und 8000 südafrikanischen Rand betragen (rund 430 bis 495 Euro).

Mit Material von dpa

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung