Expeditionsreisen: Natur und reichlich Entbehrung
Fotostrecke

Expeditionsreisen: Natur und reichlich Entbehrung

Foto: TMN

Wie fit muss man für Expeditionsreisen sein? Die höchsten Gipfel der Erschöpfung

7000-Meter-Berge wie der Aconcagua in Südamerika erklimmt man nicht beim selbst organisierten Bergwandern. Dafür braucht man schon Veranstalter, die auf Expeditionsreisen spezialisiert sind - und es darf auch nicht jeder mit.
Von Philipp Laage
Kilimandscharo: Der höchste Berg Afrikas misst zwar stolze 5895 Meter, aber deshalb ist ein Aufstieg noch keine Expedition.

Kilimandscharo: Der höchste Berg Afrikas misst zwar stolze 5895 Meter, aber deshalb ist ein Aufstieg noch keine Expedition.

Foto: A9999 DB Kipper/ dpa
Logistik: Für einen Alleinreisenden ist die Vorbereitung für eine echte Bergexpedition kaum zu schaffen

Logistik: Für einen Alleinreisenden ist die Vorbereitung für eine echte Bergexpedition kaum zu schaffen

Foto: TMN
Lager am Mount Everest: Solche Reisen sind definitiv nichts für Anfänger

Lager am Mount Everest: Solche Reisen sind definitiv nichts für Anfänger

Foto: TMN
Technisches Können: Die Reiseveranstalter für solche Touren nehmen längst nicht jeden mit

Technisches Können: Die Reiseveranstalter für solche Touren nehmen längst nicht jeden mit

Foto: TMN