Auf dem Dach Europas Die höchsten Bergstationen in den Alpen

Auf knapp 4000 Meter kann man in den Alpen mit einer Seilbahn fahren - am Klein Matterhorn in der Schweiz. Das ist nicht die einzige Bergstation in luftiger Höhe, die es bei den Eidgenossen gibt. Und auch in Frankreich, Italien und Österreich kommt man hoch hinaus.
Von Verena Wolff
Die Einfahrt der Gondel auf dem Kleinen Matterhorn ist passgenau in den Fels geschlagen.

Die Einfahrt der Gondel auf dem Kleinen Matterhorn ist passgenau in den Fels geschlagen.

Foto: Zermatt Bergbahnen/ TMN
Ungewöhnliche U-Bahn: Die Metro Alpin bringt Skifahrer in Saas Fee auf den Berg.

Ungewöhnliche U-Bahn: Die Metro Alpin bringt Skifahrer in Saas Fee auf den Berg.

Foto: Photopress/ Saas Fee/ Andre Kremmer/ TMN
Sturmumtost: Die Bergstation am Aiguille du Midi liegt auf 3842 Metern.

Sturmumtost: Die Bergstation am Aiguille du Midi liegt auf 3842 Metern.

Foto: Savoie Mont Blanc/ Martelet/ TMN
Vom Sphinx-Observatorium auf dem Jungfraujoch geht der Blick über den Aletsch-Gletscher.

Vom Sphinx-Observatorium auf dem Jungfraujoch geht der Blick über den Aletsch-Gletscher.

Foto: Jungfraubahnen Management / TMN
Im Winter geschlossen: Die Bahn am Stilfser Joch in Italien fährt nur zwischen Pfingsten und November.

Im Winter geschlossen: Die Bahn am Stilfser Joch in Italien fährt nur zwischen Pfingsten und November.

Foto: Nicola Buosi/ TMN
Futuristische Bergstation: Die Wildspitzbahn im Pitztal führt auf Österreichs höchsten mit einer Seilbahn erreichbaren Punkt auf 3440 Metern.

Futuristische Bergstation: Die Wildspitzbahn im Pitztal führt auf Österreichs höchsten mit einer Seilbahn erreichbaren Punkt auf 3440 Metern.

Foto: Pitztaler Gletscherbahn/ Daniel Zangerl/ TMN
Mehr lesen über